Nierentransplantation für Sedin Ende September/Anfang Oktober

Nierentransplantation für Sedin Ende September/Anfang Oktober

Liebe Schachfreunde,

viele von Euch kennen unseren Schachfreund Enis Sejdic.  Er ist vor ein paar Jahren nach Sarajevo zurückgezogen und kommt jedes Jahr ein oder zweimal zu Mannschaftskämpfen nach Bechhofen.
Sein Sohn Sedin, der ebenfalls mehrere Jahre in Bechhofen gespielt hat, hatte im März vor 4 1/2 Jahren (sein Vater Enis spielte gerade ein IM-Rundenturnier in Bechhofen mit, als er vor der 2. Runde den Anruf erhalten hatte) beidseitiges Nierenversagen und muss seitdem dreimal die Woche zur Dialyse.

Sedin hat eine Familie mit einem inzwischen fünfjährigen Kind.

Die bisherigen Spenden haben Sedin und seiner Familie über die Jahre sehr viel geholfen und das Leben durch zusätzliche teure Medikamente und andere Anschaffungen erträglich gemacht.

Nun ist es soweit!
Ende September / Anfang Oktober bietet sich die Möglichkeit auf eine Transplantation im asiatischen Raum, die sehr viel teurer kommt, als erwartet.
Wir möchten nun noch einmal alle Schachfreunde bitten, Enis in seiner schwierigen Lage zu helfen.
Der Schachclub Bechhofen hat ein Spendenkonto eingerichtet um Enis und Sedin und deren Familien zu helfen.

Spendenkonto für Sedin ist:
Emfänger Schachclub 1923 Bechhofen e.V.
Konto-Nr. 200 109 010
Bankleitzahl 765 910 00
Bank Volksbank Bechhofen
Vermerk „Spende für Sedin Sejdic“

Für Überweisungen aus dem europäischen Ausland gilt folgendes:
Emfänger Schachclub 1923 Bechhofen e.V
IBAN DE12 7659 1000 0200 1090 10
BIC GENODEF1DKV
Vermerk „Spende für Sedin Sejdic“

Die Beteiligten bedanken sich bereits im Voraus für die Unterstützung!

Klaus Böse

6 Kommentare

Klaus Veröffentlicht am9:59 pm - Sep 15, 2008

Lieber Sedin, lieber Enis,

wir vier wünschen Euch alles Gute auf euerer bevorstehenden Reise. Ihr habt immer daran geglaubt. Nun wird es gut.

Sven (DK-Keule) Veröffentlicht am11:25 pm - Sep 24, 2008

Hallo Sedin, hallo Enis,
wir sind dabei mit einer Spende – Klaro!!

Ich bin naechste Woche wieder zuhause – dann geht’s los!

Ich hoffe, dass Dich noch viele weitere Schachspieler unterstuetzen werden, die Dich kennen.

Gruss aus dem Norden,
Sven

Stephan Zwingel Veröffentlicht am10:35 am - Sep 26, 2008

Hallo Herr Sejdic,

ich habe nun von dem Leiden Ihres Sohnes Sedin er-
fahren und spende deshalb gerne einen kleinen Betrag.
Ich wünsche und hoffe, daß alles klappt und Ihr Sohn
wieder ein einfacheres Leben führen kann.
Ein früherer Arbeitskollege von mir hatte das selbe
Leid – ihm geht es mittlerweile wieder sehr gut, nachdem er die Transplantation erhalten hat. In diesem Sinne – toi, toi, toi !

Enis Veröffentlicht am2:57 pm - Okt 7, 2008

Hallo freunde, Schach freunde und alle andre welche hat uns unterstuzen in diese schwerige jahre. Sedin hat neue niere. Oll ist super ausgegangen. wie kamm zurick. Unsere glueck ist enorm. Jetzt musst nicht 3-4 mall in woche am dialisee. Danke auch in name Seine frau Senida und suesse 4,5 jachrige tochter Iman. Mit fiele gedult und auch eure hilfe und Famillie und freunde aus Bosnien wie haben geschaft. Danke

Sven (DK-Keule) Veröffentlicht am11:19 pm - Okt 7, 2008

Gude!
Kann es sein, dass die internationale Bankangaben nicht stimmen???! Ich habe bereits nun 2x von meiner Bank die Rueckmeldung bekommen, dass die IBAN-Daten nicht stimmen!
(Somit kam leider noch keine Überweisung für Sedin von mir zustande.. 🙁 )

Gruss,
Sven

Gambit-Thomas Veröffentlicht am4:22 pm - Okt 10, 2008

Hallo,

erstmal natürlich herzlichen Glückwunsch zur gelungenen OP.
Ich hab im alten Forum ja schonmal ganz leise ein Benefiz-Turnier in Sarajewo vorgeschlagen. Hätte Interesse bei sowas mitzuspieln und könnte mir auch vorstellen ein bisschen Werbung zu machen.