Archive September 2009

Bechhofen in der Schnellschachoberliga

IMG_7158

Über den heutigen Tag legen wir den Mantel des Schweigens. Nachdem früh Christoph wegen Krankheit abgesagt hatte, sprang Andreas für ihn ein. Somit zählten wir nicht mehr zum engeren Favoritenkreis. Ob als Neunter oder als Letzter absteigen; darauf kommt es auch nicht mehr an. Für mich kann ich nur sagen: In der letzten Runde wollte ich meinen ersten Punkt holen. Aber: Nach der Partie sagt mir mein Gegner wie ich (mit der ohne Damenopfer) hätte 2-zügig Matt setzen können. Dieter war ebenfalls erkältet und konnte nicht seine Klasse über die Partie zeigen. Patrick spielte noch am besten von uns. Aber auch Andreas zeigte gegen den immerhin ca. 300 Punkte höheren Gegnerschnitt eine gute Gesamtleistung.

 Tabellen: http://www.schachbund-bayern.de/spielleitung/schnellschach-mm/2009/oberliga.html

Verleihung der Qualitätssiegel im Rathaus

DSC04367

Der Schachclub 1923 Bechhofen e.V. ist jetzt ein sogenannter „Top-Verein Deutschlands“. Die entsprechenden Qualitätssiegel erhielt er vom Deutschen Schachbund gleich in zweifacher Weise verliehen. Zum einen wurde die Gruppe als Top-Schachclub im Kinder- und Jugendbereich und zum anderen auch noch im Mädchen- und Frauenschach ausgezeichnet.

Zur Überreichung der beiden Urkunden war der Referent für Öffentlichkeitsarbeit der DSJ, Falco Norgatz als Vertreter des Deutschen Schachbundes in die Marktgemeinde gekommen. Der feierliche Akt fand im Sitzungssaal des Rathauses statt. Hier konnte der Vorsitzende Klaus Böse neben zahlreichen Mitgliedern des Vereins auch viele Ehrengäste begrüßen, darunter alle drei Ehrenvorsitzendes des Schachbezirks Mittelfranken, Vertreter mehrerer Nachbarvereine, den früheren Landrat Dr. Hermann Schreiber, Bürgermeister Helmut Schnotz und dessen beide Stellvertreter Reinhold Götz und Bernd Kober, den Sportbeauftragten Martin Günther und Gemeinderat Frank Böse.

Wie der Vorsitzende ausführte, werde durch die Verleihung der beiden Qualitätssiegel durch den DSB das Engagement des Bechhöfer Vereins für den Schachsport und hier besonders für die Kinder und Jugendlichen sowie auch für Mädchen und Frauen bestätigt. Die Leistungen des SC Bechhofen seien keine schnellen Erfolge gewesen, sondern das Ergebnis einer kontinuierlichen Teamarbeit. Klaus Böse dankte seinem Vorgänger Hans-Dieter Lechner für dessen über Jahre hinweg ausgeübten Einsatz. Berthold Alsheimer kümmere sich als Jugendleiter und Vorsitzender des neu gegründeten Jugendparlaments in besonderer Weise um den Schachnachwuchs. Während Kassier Martin Hasenest durch seinen Einsatz die gesellschaftliche Seite nicht zu kurz kommen lasse. Große Verdienste um den Schachclub hätten sich auch die Familien Lutz und Alsheimer erworben, denen Böse für ihr Engagement dankte. Stolz sei der Vorsitzende, dass neben der kompletten Vorstandschaft auch fast alle Spitzenspieler des Vereins, sowie zahlreiche langjährige Mitglieder und viele Jugendliche der Feier beiwohnten.

Schirmherr der Veranstaltung war Dr. Klaus-Norbert Münch als Präsident des bayerischen Schachbundes. Er war zu der Verleihung der Qualitätssiegel eigens von Augsburg in die Marktgemeinde gekommen, um die Leistungen des hiesigen SC  entsprechend zu würdigen. „Bechhofen hat sich um das bayerische Schach große Verdienste erworben“, betonte Münch. Während die Mitgliederzahlen allgemein rückläufig sind, verzeichne man in Mittelfranken einen großen Zuwachs. Das sei mit ein Verdienst von Klaus Böse, der neben seiner Funktion als Vereinsvorsitzender auch als Bezirks- und Kreisjugendleiter fungiere. Der Schirmherr sprach die Hoffnung aus, dass der Werbeeffekt des SC Bechhofen im Bereich des Schachspiels durch den Erhalt der hohen Auszeichnungen auf die ganze Region ausstrahlen und viele potentielle Interessenten dazu ermutigen möge, sich dem Schachspiel und –sport aktiv zuzuwenden.

Der Präsident betonte die Bedeutung des Schachspiels in Bezug auf Ausdauer, Konzentrationsfähigkeit und Kreativität. Außerdem werde dadurch die Kombinationsgabe des Menschen  gesteigert. Im Übrigen sei die Beschäftigung mit dem Schach auch für die geistige Beweglichkeit im Alter von Vorteil. Deshalb wolle man das Seniorenschach weiter ausbauen, kündigte Präsident Münch an. Bei der Überreichung der Qualitätssiegel bezeichnete der DSJ-Vertreter Falco Norgatz das Zertifikat als Ausdruck und Anerkennung einer vorbildlichen Vereinsarbeit in den unterschiedlichsten Bereichen. Es sei kein leichter Weg gewesen, diese Auszeichnung zu erhalten, doch sei der SC Bechhofen seit Jahren erfolgreich und pflege ein  beispielhaftes Vereinsleben mit eigener Jugendabteilung und eigener Jugendordnung.

Neben der Kinder- und Jugendarbeit werde in Bechhofen auch dem Frauen-und Mädchenschach besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Insgesamt sei der SC Bechhofen „ein Vorbild für andere Vereine“, versicherte Falco Norgatz.

Bürgermeister Helmut Schnotz bezeichnete es als „eine tolle Sache, dass unserem SC der Titel eines Deutschen Top-Vereins verliehen worden ist“. Eine derart positive Nachricht gelte es in die Öffentlichkeit zu tragen. Deshalb habe er gerne das Rathaus als geeigneten Rahmen für die Feierstunde zur Verfügung gestellt. Das königliche Spiel bezeichnete Schnotz als eine Sportart, die dem Betreiber viel abverlange. Der Bürgermeister dankte alle Verantwortlichen für die hervorragende Arbeit vor Ort. Der stellvertretende Vorsitzende Christoph Alsheimer versicherte gerne beim SC Bechhofen zu spielen und sich als Trainer einzusetzen. Besonders freut sich der Nachwuchstrainer,  wenn der Funken, der vor Jahren auf ihn übergesprungen ist, auf andere Jugendliche weiterspringt. Die zweifache Bayerische Meisterin fasste eine kürzlich durchgeführte Umfrage unter den Jugendlichen zusammen und betonte, dass man beim Schachclub viel lernen könne und sich hier in einem tollen Team wohl fühle.

Mit Blumen wurde das Gründungsmitglied Anita Petrasch, Christine Lutz und Hannelore Böse für ihren Einsatz gewürdigt. Erinnert wurde an den inzwischen verstorbenen Klaus Petrasch, der als Mittelfränkischer Meister große Verdienste um den Schachsport erworben habe.

Zum Schluss wurden die neuen Polo- und T-Shirts vorgestellt, durch deren Aufdruck die Bedeutung des SC Bechhofen nach außen getragen werde. In einer zu dem festlichen Ereignis erstellten Broschüre waren Einzelheiten des Bechhöfer Clubs und die Erfolge der aktiven Spieler in Wort und Bild dokumentiert worden. Nach dem offiziellen Teil wurden die Gäste dann zu einer regen Diskussion bei einem kalten Buffet eingeladen.

Der Ehrenvorsitzende des Bechhöfer Vereins, Hans-Dieter Lechner, lud die auswärtigen Gäste nach der Feierstunde zu einem Rundgang in das Deutsche Pinsel- und Bürstenmuseum ein.

siehe auch Link auf der neuen Kreishomepage: http://www.schachkreiswest.de/index.php?id=61

Bitte schickt mir euere gemachte Bilder zu. Danke

Anki, Daniel und Andreas beim ZaBo-Open

Mit Ann-Kathrin, Daniel Weber und Andreas Uhlmann spielten drei unserer Nachwuchsspieler beim ZaBo-Open in Nürnberg mit.

http://www.zabo-eintracht-schach.de/zabo-open.html

71 Weber,Daniel           21503  1504 – 32   2  /5  1.2   1704  1771  1553 – 33   49

79 Schäfer,Erich          21503  1475 – 31   2  /5  1.2   1654  1725  1499 – 32   24

99 Schäfer,Ann-Kathrin    21503  1482 – 50   1.5/4  1.4         1581  1492 – 51   10

108 Uhlmann,Andreas        21503  1197 – 11   1  /5  1.2   1092  1481  1185 – 12  -12

Start nach der Sommerpause

Am 18. September beginnt wieder das Training. Gleichzeitig ist auch noch einmal die erste Runde des Vereinspokales angesetzt. Es sind bisher sehr wenig Anmeldungen eingegangen! Bitte nicht bei mir per Mail anmelden, da ich beruflich ein paar Tage weg bin.

Wer hat noch Interesse?

Im Oktober wollen wir dann mit einem von 17 bis 18 Uhr vorgeschobenen Jugendtraining für die jüngeren Spieler mit Grundkenntnissen ansetzen.

 Am Sonntag 27. September startet unser Team erstmals in der Schnellschach-Oberliga! An einem guten Tag ist sicher auch der Klassenerhalt drin.

So gehts los!

02.10.2009      Freitag   Blitzschach-Einzelmeisterschaft   Ansbach

das Turnier beginnt um 20 Uhr, damit wir nach dem Jugendtraining noch mitspielen können!

10.10.2009      Samstag                      Jugendturnier Heilsbronn   http://www.schachclub-heilsbronn.de/Einladungen/Open_2009_Einladung_JGD_30.pdf

                                                                     Kreisliga        1. Runde   (Die Runde sollte evtl. am Freitag vorgespielt werden)

17.10.2009      Samstag                      Kreisklasse      1. Runde

30.10.2009      Freitag             Blitzschach-Mannschaftsmeisterschaft  Bechhofen

31.10.2009      Samstag                      Kreisliga        2. Runde

14.11.2009      Samstag                      Kreisliga        3. Runde

28.11.2009      Samstag                      Kreisliga        4. Runde

05.12.2009      Samstag                      Kreisklasse      2. Runde

06.01.2010      Mittwoch       Kreiseinzelmeisterschaft   1. + 2. Runde  Bad Windsheim

08.01.2010      Freitag           Kreiseinzelmeisterschaft     3. Runde     Bad Windsheim

09.01.2010      Samstag                      Kreisklasse      3. Runde

10.01.2010      Sonntag     Kreiseinzelmeisterschaft  4. + 5. Runde  Bad Windsheim

23.01.2010      Samstag                      Kreisklasse      4. Runde

31.01.2010      Sonntag     Schnellschach-Einzelmeisterschaft   Bad Windsheim

06.02.2010      Samstag                      Kreisliga        5. Runde

27.02.2010      Samstag                      Kreisliga        6. Runde

13.03.2010      Samstag                      Kreisliga        7. Runde

20.03.2010      Samstag                      Kreisklasse      5. Runde

17.04.2010      Samstag                      Kreisliga        8. Runde

08.05.2010      Samstag                      Kreisliga        9. Runde