Archive Februar 2011

Bayerische U12 MM

Einteilung Runde 2 am 19. März 2011

Bei nun 32 Mannschaften werden acht 4er Gruppen gespielt.

Paarungen
•10 Uhr: 1 – 4 und 2 – 3
•13 Uhr: 4 – 3 und 1 – 2
•15 Uhr: 2 – 4 und 3 – 1

Gruppe 3    in Schwabach
SC Erlangen
SSC Noris Tarrasch Nürnberg
SK Schwabach
SC Bechhofen

Wir starten mit unserem  Team in der Aufstellung Christian Barani (Doppelkreismeister U12 und U14), Anna-Maria Launer, Luis Hauenstein und Carolin Böse (Mfr. U10w-Meisterin).

Vermeidbare Niederlage

Zum fälligen Spiel der 7 Runde in der Regionalliga Nord-Ost reisten wir bis an die tschechische Grenze. Unser Gegner Windisch-Eschenbach spielte in Komplettbesetzung und mit dem Rücken zur Wand. Nach 3 1/2 Stunden hatten wir vielversprechende Stellungen. Dieter hatte einen Bauern mehr, Astrid hatte die Dame gegen Turm und Springer erobert, Enis hatte eine Figur vor und Christoph, Patrick und Klaus standen vorteilhaft. In der Zeitnotphase erwischte es uns dan voll.  Astrid  hatte bereits ihren Plan zum Gewinn. Leider fraß sie einen vergifteten Bauern und verschenkte die Partie. Dann stellte Dieter die Qualität ein. Christoph sorgte dann mit seinem siebten Sieg in Folge für den zwischenzeitlichen Ausgleich. Nach Beendigung der Zeitnotphase gab Klaus seine Stellung, die keine Gewinnversuche mehr zuließ, remis. Patrick hatte zu viel gewollt und die Partie überzogen. Auch Enis musste nach fünf Stunden ins Remis einwilligen. Harry konnte seine Stellung nicht mehr halten und gab 15 Minuten später auf. Dieter konnte zwar inzwischen die Qulität zurückgewinnen, musste aber bei einem Bauern weniger ins Remis einwilligen. Der klasse herausgespielte Sieg von Thomas beendete nach 5.55 Stunden den Kampf mit einer knappen Niederlage.

 Enis gibt sein Debut in der Saison. Im Hintergrund zieht Christoph einsame Kreise.

Wir haben den vierten Platz gehalten; aber die Luft ist 2 Runden vor Schluss dünner geworden.

Kreisliga 5. Runde

In der fünften Runde traf unsere junge Mannschaft auf die zweite Mannschaft von Ansbach. Nach spannendem Kampf konnte mit 4 1/2 zu 3 1/2 Punkten gewonnen werden. Mannschaftsführer Erich brachte das Team in Führung. Daniel, Andreas und Patrick steuerten einen Punkt und Nico einen halben Punkt zum ersten Sieg in der Saison bei.

Bericht von Erich folgt.

23.50 Uhr: Soeben kommt der erlösende Anruf. Unsere Zweite gewinnt mit 7:1 gegen den Tabellenzweiten Heilsbronn. Andreas und Rene geben je 1/2 Punkt ab.

Unser Team hat nun 2 MP und 7 (!) Brettpunkte Vorsprung auf den nächsten Gegner Bad Windsheim. –> Sollen wir die Sektbestellung schon einmal aufgeben?

!!! Ihr seid Spitze !!!

Bericht vom 1.Franken-Center-Schachturnier

Am vergangenen Samstag, 19.02.2011 fand das 1.Franken-Center-Schachturnier im gleichnamigen Franken-Center in Nürnberg in Kooperation mit dem SC SW Nürnberg Süd statt. Das Schachturnier war Teil der Franken-Center-Schachwoche. Unter anderem mit einer Ausstellung von Gartenschachbrettern, welche auch zum Spielen einladen, Schachrätseln für deren richtige Lösung es Einkaufsgutscheine zu gewinnen gibt, dem Seniorenturnier am 23.02.2011 und dem Prominenten-Simultan gegen GM Michael Prusikin am 26.02.2011.

Der SC Bechhofen war durch zwei Spieler Thomas Lutz und Astrid Horstmann in dem 100-Teilnehmer-starken Blitzturnier vertreten. Gespielt wurden 13 Runden mit je 10 Minuten pro Spieler. Wir waren von dem Turnier mehr als positiv überrascht, denn das Startgeld von max. 8€ (6€ bei Voranmeldung) wurde mit der nicht angekündigten kostenfreien Garderobe, Verpflegung mit Wasser, Cola, Kaffee, belegten Brötchen, Butterbrezen, diversen Schokoriegeln mehr als rentabel und man fühlte sich rundum gut versorgt. Desweiteren kann man die Organisation des gesamten Turniers nur loben. Vorab bekam man eine e-Mail mit dem letzten Stand der Teilnehmer nach Alphabet oder DWZ sortiert. Die ersten 26 Gesetzten wiesen schon eine DWZ größer 2000 auf, was wahrscheinlich auf die für ein Blitzturnier sehr guten Preisgelder zurückzuführen ist.

Die Preisträger waren:

1. Preis 400€ (GM Michael Prusikin), 2.Preis 250€ (FM Florian Wagner), 3.Preis 150€ (Vitaliy Promyshlyanskiy), 4.Preis 100€ (Manfred Menacher), 5.Preis 50€ (Gerhard Reis), 6.Preis 25€ (Pieter van Ginkel)

Ich konnte mich in der letzten Runde durchsetzen und gewann mit 7,5 Punkten und Platz 34 den Damenpreis in Höhe von 75€ – einen von drei Sonderpreisen – und einen riesigen wunderschönen Blumenstrauß. Einen Sonderpreis gab es außerdem für den besten Senior Gerd Fischer (8 Punkte, 17.Platz) und den besten Jugendlichen Eduard Miller (8,5 Punkte, 13.Platz). Thomas konnte sich mit 7 Punkten den 37.Platz sichern und mein Bruder Sven Horstmann nach einer 5-jährigen Schachpause ebenfalls mit 7 Punkten den 40.Platz.

Eine kleine Verzögerung zu Beginn des Turniers war in der Schachwelt nichts Neues und verkraftbar. Der SC SW Nürnberg Süd war aber durch äußerst sympathische Organisatoren vertreten und leiteten einen von 10:00-17:45 Uhr gut durchs Turnier. Wir waren auch überrascht von den vielen interessierten Passanten, denen wir das königliche Spiel hoffentlich etwas näher gebracht haben 🙂

Unser Fazit:

Das Franken-Center-Schachturnier ist sehr zu empfehlen und wir hoffen, dass es nächstes Jahr wieder stattfinden wird!

Ausschreibung:

http://sw-nuernberg-sued.net/2011/frankencenter.html

Endstand:

http://sw-nuernberg-sued.net/2011/1.Frankencenter-Turnier.html

Am Mittwoch, 23.02.2011 findet an gleichem Ort das startgeldfreie Seniorenturnier statt.

Für diejenigen ab 60 Jahren, die auf 15-Minuten-Partien Lust haben:

http://sw-nuernberg-sued.net/2011/frankencenter-senioren.html

Mfr U8 / U10.Meisterschaft

Der SC Büchenbach ist in diesem Jahr Ausrichter der Mittelfränkischen Jugendeinzelmeisterschaften der Jüngsten. Unter den 22 Teilnehmern befinden sich mit der Mittelfränkischen Meisterin Carolin Böse, dem Drittplatzierten der Kreisjugendmeisterschaften Luis Hauenstein unddem U8 Spieler Florian Lischka (spielt erst seit Oktober) auch drei Spieler(innen) von uns. Nach dem ersten Tag hat Carolin 2 Punkte aus 3 Partien. In der dritten Runde spielte sie die längste Partie des Turniers. Luis vergaß in der 2. Partie Matt zu setzen, tausche die Damen ab und verdarb die Stellung noch. Mit einem klaren Sieg in der dritten Runde machte er sich selbst noch ein Geburtstagsgeschenk. Leider kam kein eigenes U8 Turnier zusammen und die drei U8 Spieler kämpfen eine Altersklasse höher mit. Für Florian war es heftig. Er steigerte sich aber von Partie zu Partie und zeigte in der dritten Runde gegen die Mittelfränksiche Vizemeisterin eine tolle Partie mit lange einer Mehrfigur.

Tabelle nach der dritten Runde: http://www.sc-postbauer-heng.de/08sjm/wp-content/uploads/2011/02/swiss-chess-dokument.pdf

2. Tag: 

In der vierten Runde hatte es Carolin mit Stefanie Walter zu tun. Sie löste die Aufgabe klar. Auch Luis konnte seinen Gegner klar bezwingen. Florian spielte wieder ideenreich mit. Um den verdienten einen Punkt brachte er sich aber auch in der letzten Partie durch einzügige Einsteller, was aber seiner Entwicklung keinen Abbruch tut. Luis spielte in der letzten Partie bis zum technischen Remis und beendete das Turnier mit guten 50 Prozent. Carolin traf in der letzten Runde an Tisch 3 auf den Kreismeister und Mitfavoriten Julian Shen. Sie spielte ihre beste Partie des Turniers. Jedoch nützte Julian beim Übergang ins Endspiel einen Fehler aus und gewann dann schnell. Carolin beendete das Turnier als bestes Mädchen auf dem guten 7. Platz.

Endstand: http://www.sc-postbauer-heng.de/08sjm/wp-content/uploads/2011/02/swiss-chess-dokument.pdf

Daniel Weber ist Jugendmeister

   Mit einer souveränen Leistung konnte Daniel Weber sich auch in diesem Jahr die Jugendvereinsmeisterschaft sichern. Der Führende in der Seniorenvereinsmeisterschaft gewann alle Partien.  Mit ihrem Sieg in der letzten Runde gegen Ann-Kathrin konnte Lea sich auf einen tollen 2. Platz vor Andreas Uhlmann vorspielen.

Herzlichen Glückwunsch!

Schulschach in Bechhofen

!!!!!   Die Missverständnisse konnten ausgeräumt werden und die Schach-AG an der Schule läuft hoffentlich in einer verkleinerten Gruppe weiter! Die Entscheidung fällt die Tage!

 Seit heute gibt es kein Schulschach an der Mittelschule Bechhofen mehr.  

Neben der Schulleitung bedauert es vor allem der örtliche Schachclub, der viel Zeit in die Planung des Projektes gesteckt hat. Die Gründe für den nicht nachvollziehbaren und abrupten Abbruch (Information gingen über das GFI als Objektträger für Ganztagsklassen am letzten Donnerstag an den verantwortlichen C-Trainer und den Vorsitzenden des Schachclubs) liegen nicht am fehlenden Interesse der Kinder und auch nicht an Michael Braun. Bisher liegen noch keine konkreten Aussagen der Schulleitung für das abrupte Abrechen eines von Mittelfranken als erfolgreich eingestuften und beobachteten Projektes vor.

Für alle interessierten Kinder aus der Schach-AG bietet der Schachclub an, den Lehrgang für alle beteiligten und interessierten Kinder kostenlos an ein paar Freitagen von 17 bis 18 Uhr mit abschließendem Diplom und einer Simultanveranstaltung gegen einen stärkeren Jugendspieler zu Ende zu bringen.

Am Samstag findet eine außerordentliche Vorstandssitzung der Schachjugend Mittelfranken statt, wo auch der aktuelle Stand des Lehrgangs angesprochen werden.

Bericht über das erfolgreiche Projekt aus dem Dezember: http://www.sc-bechhofen.de/2010/11/25/schach-an-der-grund-und-mittelschule.html

Berichte über den Schachboom an Schulen: http://www.sc-bechhofen.de/2011/02/11/schulschach.html