Archive März 2011

Jugend Landesliga Nord

unser Team hat sich  mit guten Kämpfen würdevoll aus einer langjährigen Präsenz aus den bayerischen Ligen verabschiedet und wir hoffen, dass wir im nächsten  Jahr wieder um den Aufstieg mitspielen können. Leider musste das Team auf die beiden G9-Abiturienten Daniel und Patrick verzichten. Spontan sagten Andreas und Nico ihre Teilnahme zu.

Anki war die große Siegerin mit zwei Siegen gegen Xenia Lingl und Götz Giering. Nico konnte mit seinem Sieg gegen Sebastian Kraus im Spiel gegen Puschendorf das Unentschieden sichern. Daniel musste sich gegen die beiden DWZ-stärksten Spieler am Spitzenbrett genauso wie Andreas zwei mal geschlagen geben.

Rang Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 MPkt BPkt
1. SV Lauf ** 1 2 3 4 11 – 3 17,5 – 10,5
2. SC Höchstadt 3 ** 1 4 4 4 10 – 4 20,0 – 8,0
3. SC Noris Tarrasch Nürnberg 3 ** 1 4 4 10 – 4 18,5 – 9,5
4. SV Haunwöhr 0 3 ** 2 4 4 9 – 5 17,0 – 11,0
4. SV Puschendorf 2 2 ** 2 3 4 9 – 5 17,0 – 11,0
6. SC Bechhofen 1 0 0 2 ** 2 4 4 – 10 10,5 – 17,5
7. TSV Dietfurt 0 1 2 ** 4 3 – 11 11,5 – 16,5
8. SC Kahl 0 0 0 0 0 0 0 ** 0 – 14 0,0 – 28,0

Trainingswochenende mit IM Biro

Das schachfreie Wochenende nutzten viele Jugendliche um ihren Wissenstand zu erweitern. Neben taktischen Problemen und Endspielen stand vor allem der Aufbau eines Eröffnugs-Repertoires im Mittelpunkt.

    Der eingeladene Trainer IM Sandor Biro zollte den anwesenden Jugendlichen großes Lob über ihre Konzentrationsfähigkeit und ihren Wissenstand.

Klassenerhalt gesichert

Nun haben wir es auch mit dem Rechenschieber geschafft. Nach einem frühen Rückstand durch unseren Top-Scoorer Christoph musste nun das Team ran. Als nach 4 1/2 Stunden Christoph zu mir sagte, dass ich Remis zum 4:3 bieten sollte, war das Primärziel erreicht. Leider musste sich dann Dieter in der letzten Minute der Verlängerung noch geschlagen geben.

Zum Spiel in der vorletzten Runde in der Regionalliga Nord-Ost empfing unsere Erste den oberfränkischen Vertreter SC Weiden, der mit vier tschechischen Legionären an den ersten vier Brettern angereist war. Wir investieren unser Geld lieber in die Jugendarbeit.

Der SCB konnte erstmals in der Saison auf seine ersten acht Bretter bauen. Trotzdem sah man sich gegen den Tabellenletzten nur leicht im Vorteil. Es entwickelte sich auch ein ausgeglichener Kampf. Als nach zwei Stunden Christoph Alsheimer die Züge vertauschte und aufgeben musste lag man etwas unerwartet mit 0:1 im Rückstand. Während der nächsten halben Stunde endeten die Partien von Harald Kaiser, Enis Sejdic und Patrick Wind mit einem Unentschieden und der Kampf ging in die erste Zeitkontrolle. Während dieser konnte Thomas Lutz in schwieriger Stellung seinem Gegner eine Figur abnehmen und gewann gleich darauf. Der Gegner von Klaus Böse hatte mit dem 40. Zug 6 Sekunden Restbedenkzeit auf der Uhr. Eine weitere halbe Stunde später hatte Christian Kurz mit einem weiteren klasse herausgespielten Sieg die Heimmannschaft in Führung gebracht. Zeitgleich gab Mannschaftsführer Christoph Alsheimer die Order an Klaus Böse zum Remis anbieten. Somit könnte Bechhofen auch nicht mehr mit dem Rechenschieber absteigen. Obwohl das gegnerische Team unbedingt einen Sieg brauchte willigte der Gegner schließlich ein und am Spitzenbrett ging es noch voll zur Sache. Dieter Lutz hatte eine Leichtfigur für drei Bauern. Zwischenzeitlich musste er einen vierten geben, den er aber wieder zurückbekam. Mit weniger als einer Minute Restbedenkzeit musste sich der FIDE-Meister schließlich geschlagen geben.

Nun können wirr am letzten Spieltag ohne Druck zum letzten Match gegen die favorisierten Forchheimer reisen und die dritte Saison in der bayerischen Liga erfolgreich beenden.

Dieter Lutz wurde souverän Vereinsblitzmeister

In einem hochkarätigen Feld mit 18 Spielern konnte sich Dieter zum wiederholten Mal die Krone im Blitzschach holen. Bereits vorzeitig als Sieger feststehend verlor der FIDE-Meister erst in der letzten Runde gegen Mister 100 Prozent, der damit noch zu Christian Kurz aufschließen konnte.

1.Lutz Dieter                         FM 2245 – 15,5 Punkte

2.Alsheimer Christoph                2183 – 14 Punkte

2.Kurz Christian                          2170 – 14 Punkte

4.Sejdic Enis                               2106 – 12 Punkte

4.Kaiser Harald                           1975 – 12 Punkte

6.Zimmermann Arnulf Dr.           1900 – 11 Punkte

7.Lutz Thomas                            1963 – 10 Punkte

8.Rieber Rene                             1875 – 10 Punkte

9.Sandner Andreas/ Böse Klaus 1859/1954 – 9 Punkte

Horstmann Astrid                         1764 –

Lutz Hans Dr.                               1751 –

Christ Helmut                               1689 –

Rauh Karlheinz                            1625 –

Alsheimer Lea                        J    1313 –

Uhlmann Andreas                   J    1307 –

Böse Christina                        J     952 –

Mack Patrick                           J     912 – 

Meyer Nico                             J    1158 –

Der Endstand ab Platz 10 wird veröffentlicht, sobald die Tabelle aufgetaucht ist. Das Remis von Rene gegen Dieter, der Sieg von Arnulf gegen Christoph zählten sicher genauso zu den Überraschungen wie der Sieg von Andreas gegen Rene in der letzten Runde.

Bay. U12 Mannschaftsmeisterschaft

Ohne richtige Chance war unser Team heute bei den Bay. U12 Mannschaftsmeisterschaftsmeisterschaften. Dabei hatte das Team nach dem starken Auftritt in der ersten Runde sich berechtigte Hoffnungen  auf den zweiten Platz gemacht. Der Kampf ging über die vollen 2 Stunden und wurde erst in der Zeitnotphase mit 1:3 verloren. Nach 20 Minuten im zweiten Wettkampf waren alle Träume vorbei.

Vereinstraining mir IM Sandor Biro

Freitag ab 18 Uhr!  

Am   Freitag 25. März   kommt der international Meister Sandor Biro wieder zu einem Vereinstraining nach Bechhofen. Traditionell wird der Schwierigkeitsgrad von 18 Uhr bis 23 Uhr gesteigert. Von 18 bis 20 Uhr ist das Training vorrangig für Jugendliche gedacht.

Am Samstag findet dann ab 9.30 Uhr ein Stützpunkttraining statt.

Blitzturnier mit starker Besetzung

Am kommenden Freitag findet ab  19.30 Uhr ein Blitzturnier  statt. Neben mehreren Spielern aus der Ersten haben sich bereits auch Spieler aus der Zweiten und mehrere Jugendliche angemeldet.  Befreundete Schachspieler sind willkommen. Bitte vorher anmelden!

Somit könnte man es als (in)offizielle Vereinsblitzmeisterschaft ausspielen.