Archive April 2011

Ann-Kathrin wurde bayerische Vizemeisterin

Unsere vier Teilnehmer an den Bayerischen Jugendmeisterschaften haben sehr schönes Schach gezeigt. Ich konnte mich gestern Abend davon überzeugen und war total von den Partien  beeindruckt! Ich werde mich nicht öffentlich zu verschiedenen Aussagen und Vorfällen äußern. Jedoch werde ich ein paar Aussagen klären.

Daniel hat klasse Partien gespielt, die ideenreich und abwechslungsreich angelegt waren. Leider  blieb ihm beim „Einsacken“ des ganzen Punktes dreimal die Puste weg und seine Gegner durften sich freuen. Lea hat erkannt, dass Vorbereitung zur Partie gehört und leider den ein oder anderen Punkt nicht mitgenommen. Aber sie war gestern Abend klasse drauf und hat den leichten DWZ-Verlust gut weggesteckt. Die vorgeführten Partien (besonders die letzte) haben mich beeindruckt. Carolin hat mich total überrascht. Sie hat zu ihrem Talent das erste Mal etwas von einem Trainer angenommen und auch umgesetzt. Sie stand in jeder Partie zwischenzeitlich auf Gewinn und muss nun ebenfalls das Einsacken und das langsamer Spielen verbessern.

Zum Jahreshöhepunkt in Top-Form

Zum Schluss komme ich zu unserer Ann-Kathrin: Ich freue mich riesig, dass sie es mit tollem und kreativen Schach überzeugend geschafft hat sich die Qualifikation zur DVM zu erspielen. Sie war auf den Punkt genau in Top-Form und hätte wohl das eine oder andere Mal den Preis für die beste Partie verdient.  Etwas unglücklich war für sie die Wertungsreihenfolge, da sie die Siegerin bei Punkt und Wertungsgleichheit auch im direkten Vergleich geschlagen hat.

Durch die Qualifikation von Anki stellt unser Verein nun im 14. Jahr in Folge mindestens einen Teilnehmer an den Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften!

Unsere Gastspielerin Melina hat sich ebenfalls eindrucksvoll  für die DJEM qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch auch an dich. Wir freuen uns schon auf unser nächstes gemeinsames Gastspiel in der Mannschaft.

Gratulation aber auch an die guten Ergebnisse unserer anderen Spieler aus dem Kreis!

Am ersten Abend hat sich unser Jugendleiter Rene mit einem eindrucksvollen ersten Platz im Betreuer-Turnier in Szene gesetzt und hat die ganze Woche über einen tollen und bis in die Spitzen motivierten Job gemacht. Ich habe die Woche bei euch mit gefiebert und euch die Daumen gedrückt. Ich bin stolz auch euch. Es hat mich riesig gefreut, dass ihr Rene, der fantastische Arbeit geleistet hat, so toll angenommen habt. Eigentlich wollte ich nächste Jahr wieder dabei sein, aber nun haben wir eine tolle Alternative.

Berichterstattung von den Bayerischen

Hier versuche ich aktuelles von den Meisterschaften in Bad Kissingen und Kreuth  zusammenzutragen:

Runden und Tabellen: Homepage der BSJ

Turnierort: Jugendherberge in Bad Kissingen und  Jugendherberge in Kreuth am Tegernsee

1. Tag: 15.25 Uhr Carolin legt mit einem Sieg in der U10w vor. 17.35 Uhr Ann-Kathrin hat ebenfalls gewonnen. Lea steht gegen die an Nummer eins gesetzte Gegnerin sehr schwierig.            Viele Grüße von Fam. Lutz  und Astrid an alle Spielerinnen und Spieler.

Spitzenmäßiger Auftakt

21.25:   nun sind die letzten Ergebnisse da:

8 19. Haller,Karl 1599 () 8. Weber,Daniel 1858 () 0 – 1
7 7. Schäfer,Ann-Kathrin 1535 () 14. Burkard,Annika 795 () 1 – 0
1 1. Mehling,Katharina 1714 () 9. Alsheimer,Lea 1298 () ½ – ½
5 5. Böse,Carolin 782 () 12. Shvartsman,Julia   () 1 – 0

Lea hat gegen die Favoritin ein Remis geschafft! Daniel, Ann-Kathrin und Carolin wurden ihre Favoritenrolle mit einem Sieg gerecht.

In der 2. Runde hat es Lea mit ihrer Freundin Melina zu tun. Hier die Paarungen:

4 8. Weber,Daniel 1858 (1) 17. Buchberger,Sascha 1673 (1) 0-1
3 6. Niemann,Noa 1549 (½) 7. Schäfer,Ann-Kathrin 1535 (1) 0-1
5 9. Alsheimer,Lea 1298 (½) 3. Siegl,Melina 1585 (½) 0-1
2 2. Kolb,Verena 911 (1) 5. Böse,Carolin 782 (1) 0-1

2. Tag  9.45 Uhr    Carolin meldet ihren 2. Sieg an Tisch 2 und hat somit einen super Start! …

12.15 Uhr: … Nun geht es in der dritten Runde gegen die Top-Favoritin Jana Schneider. Lea hat ihre Partie verloren und Ann-Kathrin spielt noch. Unser Jugendleiter Rene hat sich die erste Nacht um die Ohren gehaut, um um 7 Uhr die Mädels zur Vorbereitung zu bestellen. Am Vorabend hat er auch das Blitzturnier gewonnen! Gratulation!

 … Ann-Kathrin hat ebenfalls die 2. Runde gewonnen und liegt mit an der Spitze!

3. Runde:

Ann-Kathrin und Carolin kämpfen beide an Tisch 1 um die Führung.

8 16. Hofmann,Marko 1687 (1) 8. Weber,Daniel 1858 (1)
1 7. Schäfer,Ann-Kathrin 1535 (2) 2. Stolcz,Bianca 1706 (2)
6 12. Hälterlein,Anna 1197 (½) 9. Alsheimer,Lea 1298 (½) 1-0
1 1. Schneider,Jana 1386 (2) 5. Böse,Carolin 782 (2) 1-0

 15:51    Carolin hat sich, nachdem sie zwischendurch auf Gewinn gestanden ist, gabeln lassen und unglücklich verloren. Laut Rene hätte die gut vorbereitete Partie nicht über den 20. Zug hinausgehen dürfen. Das Brett war von Betreuern und Zuschauern umlagert. Gratulation zu einer tollen Leistung gegen die Titelverteidigerin und Vize-EU-Meisterin!

16:35   Leider hat Lea auch ihre zweite Partie heute verloren. Inzwischen sind auch die Ergebnisse aus Bad Kissingen online. Leider gibt es auch hier eine Niederlage von Daniel aus Runde 2 zu berichten.

21.45 Uhr Daniel und Ann-Kathrin haben ebenfalls verloren. Der Nachmittag war mit 0 aus 4 sehr bitter. Ich habe gerade die Partie von Carolin nachgespielt. Einfach nur schade.

4. Runde:   Ann-Kathrin hat es mit der Nr. 1 der Setzliste zu tun. Kann sich Daniel erholen? Bringt die Vorbereitung bei Lea den Punkt? Hat sich Carolin von der unglücklichen Niederlage erholt? Morgen ist nur eine Runde mit hoffentlich vier Punkten!!!

7 8. Weber,Daniel 1858 (1) 11. Frenkel,Maxim 1795 (1½)
2 7. Schäfer,Ann-Kathrin 1535 (2) 1. Gamisch,Laura 1824 (2)
8 16. Belizaire,Jeannine 1065 (0) 9. Alsheimer,Lea 1298 (½)
4 5. Böse,Carolin 782 (2) 3. Binner,Jule 814 (1½)

 Viel Erfolg für Tag 3!

10.20 Uhr        Leider ist bei Carolin die Realität mit einer Niederlage eingetreten. Jedoch hat sie in den ersten vier Runden die ersten drei der Setzliste gehabt und liegt mit 50 Prozent noch ganz gut im Turnier. …

12:30  Uhr … Nach 14 Zügen stand sie auf + 5 und warf dann ihre gute Vorbereitung weg. Lea musste sich leider wieder geschlagen geben.

14:45  Uhr Ann-Kathrin konnte mit einem Sieg gegen die Nummer 1 der Setztliste wieder den Kontakt zur Spitze herstellen.  Heute Nachmittag ist dann spielfrei.

20.30 Uhr   Inzwischen ist auch das fehlende Ergebnis von Daniel eingegangen. Ich weiß noch nicht, ob er sich freuen soll. Morgen hat er es mit der Nummer 2 der Setzliste zu tun. Aber auch er scheint nicht optimal aus den Startlöchern gekommen zu sein. Vom Tegernsee sind leider noch keine weiteren Ergebnisse und Paarungen bekonnt.

8 2. Schnurr,Christian 1950 (1½) 8. Weber,Daniel 1858 (1½)

Viel Erfolg für Tag 4!

9.20 Uhr   Carolin meldet sich mit einem schnellen Sieg über Magdalena Weiß zurück. Die Paarungen stehen noch nicht im Netz – es gibt wohl Übertragungsschwierigkeiten. Unsere Truppe in Kreuth hat inzwischen das Vorbereitungsangebot von Rene super angenommen. An dieser Stelle sei noch einmal die gute Vorbereitungsarbeit genannt. Es ist toll aus der Heimat von der guten Stimmung zu hören.

11:30 Uhr   Lea hat gerade gegen Polina Fuks gewonnen und ihren ersten Punkt eingefahren. Super! Ann-Kathrin steht gegen Nadja Berger (laut Rene) gut. Das sollte wieder ein schöner Tag werden.

12:45 Uhr   Ann-Kathrin hat soeben gewonnen und die Führung übernommen. Einfach spitzenmäßig!!! In der U10w steht die Auslosung: Carolin hat mit Weiss die Mfr. Vizemeisterin Maria Schilay als Gegnerin.

14:30 Uhr  Auch Daniel hat die Nr. 2 geschlagen! Super – jetzt kommt das Finish.

Das war heute Morgen ein 4:0! Das ist die richtige Motivation vor dem Besuch von Christoph heute Nachmittag!

6. Runde:

15.45 Uhr        Carolin spielt etwas länger als sonst und kommt mit ihrem 2. Sieg Heute auf nun 4:2 Punkte.

17:45 Uhr    So nun sind die Daten Online. Ann-Kathrin liegt mit einem halben Punkt in Führung und spielt in der sechsten Runde gegen die letztjährige Bayerische U14-Meisterin. Wir drücken dir alle fest die Daumen (natürlich allen unseren Teilnehmern)!

Fortschrittstabelle: Stand nach der 5. Runde (nach Rangliste)
Rang Teilnehmer Verein/Ort 1 2 3 4 5 Punkt Buchh PktSu
1. Schäfer,Ann-Kathrin SC Bechhofen 1923 e.V. 14W1 8S1 2W0 6W1 3S1 4.0 12.0 12.0
2. Stolcz,Bianca SK 1929 Mainaschaff 13S1 5W1 1S1 3W½ 4S0 3.5 14.0 13.0
3. Berger,Nadja Aschaffenburg- Schweinhei 9W1 4S1 7W1 2S½ 1W0 3.5 13.5 13.0
4. Winterholler,Christi SK Ingolstadt 10S1 3W0 6S½ 5W1 2W1 3.5 12.5 9.5
5. Stoll,Katja SK Freising 12W1 2S0 10W1 4S0 11W1 3.0 11.0 9.0

…  Lea hat sich vom letzten Platz weggespielt und kann nun einen großen Schritt in Richtung Mittelfeld machen.  Carolin hat vom vierten Platz aus gewonnen und hat noch Chancen auf das Treppchen. Daniel hat sich mit seinem Sieg wieder ins Mittelfeld gespielt und schaut wieder in Richtung vorderes Drittel.

6 8. Weber,Daniel 1858 (2½) 13. Hälterlein,Josef 1780 (2½)
1 7. Schäfer,Ann-Kathrin 1535 (4) 4. Winterholler,Christi 1670 (3½)
7 13. Michalowski,Melina 1152 (1½) 9. Alsheimer,Lea 1298 (1½)
3 5. Böse,Carolin 782 (3) 8. Schilay,Maria 755 (2½) 1-0

 Erfreulich ist auch, dass unsere Gastspielerin im Mädchenteam die AK U14w mit einem halben Punkt Vorsprung anführt. 

Fortschrittstabelle: Stand nach der 5. Runde (nach Rangliste)
Rang Teilnehmer Verein/Ort 1 2 3 4 5 Punkt Buchh PktSu
1. Siegl,Melina SW Nürnberg Süd e.V. 11W½ 14S1 4W1 7S1 3W½ 4.0 11.5 12.0
2. Groschwitz,Isabella SF Fichtelgebirge 10S1 5W½ 6S1 3W0 8W1 3.5 12.5 11.0
3. Mehling,Katharina Spvgg 1946 e.V. Stetten 14W½ 11S1 7W½ 2S1 1S½ 3.5 12.0 10.5
4. Buchberger,Tamara SK Kriegshaber 16S1 6W½ 1S0 9W1 12W1 3.5 11.5 10.0
5. Braun,Kristin SC Forchheim e.V. 15W1 2S½ 8W0 13S1 7W1 3.5 10.0 10.0

 Herzlichen Glückwunsch Melina!

Der finale Tag                     7.30 Uhr

Daniel hat sich auf den 10. Platz vorgekämpft und spielt nun an Tisch 4. Carolin kämpft an Tisch 2 um den 2. Platz und die Qualifikation zur DJEM.  Lea drücken wir nach der gestrigen Niederlage noch einmal fest die Daumen für einen versöhnlichen Abschluss. In gleicher Altersklasse drücken wir auch Melina die Daumen für das große Ziel. Vielleicht kann Ann-Kathrin das Kunststück vom vorletzten Jahr wiederholen und in der letzten Runde die Punktgleiche Nadja Berger vom Thron stoßen. 

4 12. Oberpriller,Johannes 1783 (3½) 8. Weber,Daniel 1858 (3½)
2 6. Gauchel,Verena 775 (4½) 5. Böse,Carolin 782 (4)
5 9. Alsheimer,Lea 1298 (1½) 10. Wheeler,Sara 1267 (3)
2 2. Jermann,Isabel 1614 (3½) 3. Siegl,Melina 1585 (4½)
2 8. Mehling,Franziska 1534 (3½) 7. Schäfer,Ann-Kathrin 1535 (4½)

 Noch einmal heftiges Daumendrücken ist angesagt!

10:20 Uhr    Carolin hat toll gekämpft und in einer verworrnen Stellung remis gespielt – jetzt heißt es Daumen drücken für Platz 3.  Lea hat gewonnen.  Schön, dass sie sich nochmal motivieren konnte. Jetzt heißt es für Anki die Daumen zu drücken.

11:05 Uhr Ann-Kathrin spielt remis und muss auch noch etwas bangen. Den dritten Platz hat sie bereits sicher. Auch in der U10w findet in remislicher Stellung ein harter Kampf an Tisch 3 statt, da das Remis voraussichtlich Carolin hilft.

12:15

Anja Grabowski gewinnt und Carolin ist etwas traurig über den undankbaren 4. Platz; das wird sich aber legen, wenn sie von ihrem starken DWZ-Zuwachs von über 50 Punkten erfährt.

Vielen Dank nochmal an Rene für seine tolle Trainingsarbeit und an Hannelore für das Fahren und die Betreung. Unser zweites Team mit Familie Weber hat hoffentlich auch Schönes von ihrem Ereignis in Bad Kissingen zu berichten.  Nun wünsche ich allen eine guten Heimreise.  –> Bildbericht folgt.

Schachjugend beim 1. FCN

  Auf Wunsch wurde auch dieses Jahr wieder ein Ausflug zu einem Club-Spiel organisiert. Jugendbetreuerin Chrsitina kümmerte sich um die Organisation. Als Termin wurde das Mainz-Spiel gewählt, das dann auch unter einer besonderen Brisanz stand, da mit einem Heim-Sieg den vor ihnen liegenden Mainzern der 5. Platz genommen und die direkte Qualifikation vorübergehend erreicht würde. Bei sonnigem Wetter konnten wir einen schönen Tag verleben. Lediglich das torlose Unentschieden machte es zu einem unvergesslichem Erlebnis für die Fans.

Bayerische Jugendeinzelmeisterschaften

Vier unserer Spieler haben sich für die bayerischen Jugendeinzelmeisterschaften qualifiziert und treten in den Osterferien in Bad Kissingen (Jungen) und Kreuth / Tegernsee (Mädchen) an, um sich in sieben Partien an den fünf Tagen mit der bayerischen Spitze zu messen.

   Der Mittelfänkische Meister Daniel Weber geht in der Altersklasse U16 an Platz sechs gesetzt ins Rennen und versucht seine bisher beste Saison mit einem guten Ergebnis abzuschließen. Die vorberechtigte Ann-Kathrin Schäfer ist in der AK U16w an Platz fünf gesetzt. Sie hat sich mit drei Siegen aus den letzten drei Turnierpartien gegen durchwegs stärkere Gegner rechtzeitig in Top-Form gebracht. Die Mittelfränksiche Meisterin Lea Alsheimer startet nach dem Altersklassenwechsel in die AK U14w von Platz sieben aus und wird es schwer haben, sich wie im vergangenen Jahr wieder für die Deutschen Titelkämpfe zu qualifizieren. Bei den Jüngsten startet die Mittelfränksiche Meisterin Carolin Böse ebenfalls von Platz fünf aus. Nachdem sie bei den Mittelfränkischen Titelkämpfen noch alle Partien gewonnen hatte, muss sie sich unter der bayerischen Elite auf härtere Kämpfe einstellen. 

(Bild von den letztjährigen EM in Kreuth)

Auftaktveranstaltung zum 50-jährigem Jubiläum

Am 29. Mai ist es soweit! Mit einem Freundschaftskampf im BRK-Heim gegen eine Auswahl des Kreises beginnen wir unser Jubiläum. Am Nachmittag findet dann eine Simultanveranstaltung mit GM Prusikin an 40 Brettern statt.

http://www.prusikhin-chess.homepage.t-online.de/de.htm

Für das leibliche Wohl sorgen Martin, Rene und ein Team aus freiwilligen Helfern!

Wir laden alle Schachfreunde und die Bevölkerung zum Vorbeischauen herzlich ein.

Eine starke Saison mit dem vierten Platz beendet

  Mannschaft MPkt BPkt
1. Nürnberg SW Süd 1 14 – 4 43,5 – 28,5
2. Erlangen SC 1 12 – 6 44,5 – 27,5
3. Kareth-Lappersdorf 1 12 – 6 41,5 – 30,5
4. Bechhofen 1 10 – 8 37,0 – 35,0
5. Forchheim 2 9 – 9 33,5 – 38,5
6. Lauf a.d.P. 1 8 – 10 35,5 – 36,5
7. Windischeschenbach 1 8 – 10 33,5 – 38,5
7. Fürth SZ 1 8 – 10 33,5 – 38,5
9. Weiden 1 5 – 13 29,0 – 43,0
10. Kelheim 2 4 – 14 28,5 – 43,5

Mit einem versöhnlichem Unentschieden in Forchheim können wir eine weitere gute Saison in der Regionalliga Nord-Ost abschließen. Die Top-Scoorer waren Mannschaftsführer Christoph mit 7 1/2 Punkten.  (Eigentlich stand hier eben noch ein Blabla über das gespielte Ergebnis von allen Spielern). … Wir waren wieder ein Super Team, in dem heuer der Vorstand ein wenig mitgeschleppt wurde.  Die drei Einsätze unseres noch 14-jährigen Daniel mit 1 Sieg und 2 Remisen müssen doch noch genannt werden.

Lutz, Dieter 2245 88 4.0 / 9 5,263 2136 2181 2219 89 -26
Alsheimer, Christoph 2183 82 7.5 / 9 5,446 2392 2097 2225 83 42
Kurz, Christian 2170 54 3.0 / 3 1,610   2143 2204 55 34
Sejdic, Enis 2106 35 1.0 / 2 1,161   2048 2102 36 -4
Lutz, Thomas 1963 71 4.5 / 7 2,900 2134 2025 2003 72 40
Wind, Patrick 1953 38 3.0 / 5 2,120 2092 2012 1973 39 20
Kaiser, Harald 1975 81 4.5 / 9 4,019 2014 2014 1985 82 10
Böse, Klaus 1954 69 3.0 / 9 3,589 1902 2029 1942 70 -12
Lutz, Rainer, Dr. 1858 39 1.5 / 5 1,291 1894 2044 1863 40 5
Ponnath, Lorenz 1925 77 0.0 / 1 0,234   2130 1919 78 -6
Sandner, Andreas 1859 42 1.5 / 3 0,907   2018 1878 43 19
Rieber, Rene 1875 116 0.5 / 3 1,114   1972 1859 117 -16
Horstmann, Astrid 1764 108 1.0 / 4 1,248   1923 1756 109 -8
Weber, Daniel 1827 50 2.0 / 3 1,067   1938 1868 51 41

Niederlage gegen Leutershausen

   Unsere junge dritte Mannschaft empfing dem hohen Favoriten aus Leutershausen. Bereits nach einer Stunde konnte unser Team an mehreren Brettern Vorteile erspielen. Nach der Niederlage von Daniel am Spitzenbrett hoffte das Team aber immer noch auf einen knappen Sieg. Als dann Patrick seine Gewinnstellung einstellte und Christina nicht die richtige Fortsetzung fand, ging nach dreieinhalb Stunden Leutershausen klar in Führung. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir aber eine Gewinnstellung von Ann-Kathrin und zwei besser stehende Stellungen von Andreas und Felix. Die erste Saisonniederlage von Mannschaftsführer Erich war dann zu viel für unser Team. Nico konnte seine Partie remis halten. Ann-Kathrin erzielte dann mit einem Start-Ziel-Sieg gegen unseren früheren Jugendleiter Gerald den Anschlußpunkt (nach den beiden Siegen in der Jugendlandesliga der dritte Sieg in Folge!). Leider vergab Andreas seinen Sieg mit einem falschen Plan im Bauernendspiel. Felix musste als letzter dann der harten und toll gespielten Partie Tribut zollen und gab seine Gewinnstellung Remis.

Ein toller Kampf, der auf eine starke neue Saison glauben läßt.

Unsere Zweite reiste als Tabellenführer zum Mitfavoriten Bad Windsheim. Da die Hoffnungen unseres Gastgebers auf den Aufstieg bereits nach der Niederlage gegen Heilsbronn auf den Nullpunkt gesunken waren, einigte man sich schnell auf ein Mannschaftsremis.

Somit steht unserer Zweiten „nur“ noch ein Sieg in der letzten Runde gegen Rothenburg II auf dem Weg zum Aufstieg im Weg.  Aber Vorsicht: Vor 2 Jahren hatte schon mal ein Team aus unserem Kreis vor der letzten Runde für den Aufstieg geplant und dann mit einer unerwarteten Niederlage den sicher geglaubten Aufstieg an (damals) uns verschenkt.