Archive November 2012

2. Sitzung des III. Jugendparlaments

Am vergangenen Freitag, den 23. November 2012, tagte das III. Jgendparlament zum inzwischen zweiten Mal nach seiner Einberufung Ende Juni diesen Jahres. Es wurde beschlossen, dass die Jugendvereinsmeisterschaft im nächsten Jahr in sieben Runden ausgespielt wird und es dabei erneut keine DWZ-Auswertung geben wird. Bei der Jugendpyramide sollen am Ende eines Jahres immer diejenigen drei geehrt werden, die entweder am meisten gespielt haben oder die ersten drei Plätze belegen. Die Liste für das Kindertraining ist ab sofort in Facebook und auf dieser Homepage abrufbar. Der nächste Jugendausflug wird ein Bowlabend; Termin wird noch bekannt gegeben. Am Freitag, den 21. Dezember 2012, ab 19.30 Uhr wird die „Weltuntergangsparty“ unserer Jugend bei René in Großohrenbronn stattfinden. Wer Interesse hat, meldet sich bitte bis spätestens eine Woche vorher bei mir. Ich würde mich freuen, wenn möglichst viele kommen würden. An dieser Stelle auch ein sehr großes Lob und vielen Dank an alle Delegierten des Jugendparlaments, die unseren Verein so frisch und lebendig halten 🙂

Erster Sieg in der Regionalliga

  In der dritten Runde der Regionalliga NO reiste unser Team zum SV Lauf. Bereits nach 1 1/2 Stunden brachte Dieter am Spitzenbrett mit einer sehenswerten Partie das Team in Führung. Nach einer weiteren Stunde nahmen Jonas und Harry mit den schwarzen Steinen die Remisangebote ihrer Gegner an. Klaus musste dieses ablehnen, da der Kampf noch unklar war. Die 3:1 Führung brachte unser Nachwuchsspieler Daniel mit seinem wichtigen ersten Sieg (nach 2 unglücklichen Niederlagen). Trotzdem taten sich die verbleibenden Bretter sehr schwer. Nach gut 3 Stunden musste Klaus das 2. Remisangebot annehmen, da er sich in eine nachteilige Stellung gespielt hatte. Als darauf Thomas seine Partie mit Remis beendete führten wir mit 4:2. Aus den verbleibenden beiden Partien sollte der fehlende 1/2 Punkt kommen. Christoph konnte seine schön gespielte Partie nicht zum gewphnten Abschluss bringen. Als dann Enis mit einem Mehrbauern-Turmendspiel das Remis sicher hatte, warteten wir beruhigt noch die 1 Stunde, bis Enis gegen seinen Gegner den ganzen Punkt zum 5:3 Endstand abgenommen hatte. Teilweise merkte man, dass wir nach 2 Niederlagen in den ersten Runden mit dem Rücken zur Wand spielten. Jedoch wurde die Aufgabe souverän gelöst.

Vizemeisterschaft im Schulschach

  Nach ein paar Jahren ist das Gymnasium Feuchtwangen wieder zurück im Mittelfränkischen Schulschach. Unsere vier Jugendlichen Andreas, Nico, Carolin und Christian holten auf Anhieb die Vizemeisterschaft in Oberasbach. In der ersten Runde wurde das Top-Schach-Gymnasium Roth bezwungen. Nach einem klaren Sieg gegen das Ausrichterteam konnte mit das Team aus Bad Windsheim besiegt werden. Im entscheidenden Duell unterlag man der Löhe-Realschule mit den beiden Kaderspielern Melian und Adrian Siegel an den ersten beiden Brettern. Nico und Carolin erkämpften je 4 Punkte aus 5 Partien und Andreas und Christian je 3 Punkte.

Gleichzeitig betreuten wir (Chrstina übernahm die Mannschaftsführerrolle) ein hochmativiertes Grundschulteam der GS Burgoberbach. Die Vier, die neben ihren untereinander erworbenen Kenntnissen lediglich einen 2-stündigen Crash-Kurs von unserem Jugendleiter Rene zur Vorbereitung hatten, schlugen sich mit einem Sieg und einem Unentschieden sehr gut. Christina möchte das Training des Teams übernehmen, das im nächsten Jahr noch einmal in gleicher Besetzung antreten darf. 

Kreismannschaftsblitzmeisterschaft

  In diesem Jahr gab es einen traurigen Rekord. Es fand kein Team den Weg zu uns nach Bechhofen zu den Kreismannschaftsblitzmeisterschaften. Mit unseren 16 anwesenden Schachspielern hätten wir so die ersten vier Plätze belegt. Feuchtwangen, Wassertrüdingen, Heilsbronn und Bad Windsheim haben sich entschuldigt. Für das Foto haben wir dann den MF der 2. Mannschaft Rene mit aufs Bild genommen. Mögliche Aufstellung:

2.

 

Alsheimer,Christoph

1990

 

15/2012

2212 –  85

2138

4.

 

Sejdic,Enis

 

 

15/2012

2100 –  38

2145

8.

 

Böse,Klaus

 

 

15/2012

1987 –  72

2081

18.

 

Weber,Daniel

1996

 

44/2012

1943 –  71

1843

37.

 

Rieber,Rene

 

 

44/2012

1843 -124

1944

  Schade; aber zum Glück haben wir das Jugendtraining nicht ausfallen lassen und sind zu einem anderen Ausrichter gefahren. Heute haben Jana und Tobias das Bauerndiplom abgelegt und den ersten Schritt zu erfolgreichen Schachspieler(inne)n gemacht.

 

Freitag 23. November

17 Uhr: Kindertraining

Die dritte Runde wurde zu Ende gespielt, wobei Hannes und Leonie nun rausgenommen wurden, da sie zurzeit nicht spielen möchten.  Glückwunsch Andreas zum bisher ungeschlagenem 1. Platz :b aber es ist natürlich für alle anderen auch noch was drin! Dieses Jahr wirds echt spannend! 🙂

Und zuguter letzt möge die 4. Runde eröffnet sein (gespielt wird diesen Freitag, den 23.11.) und möge das Glück stehts mit euch sein! 🙂
(paarungsliste der 4. Runde)

18 Uhr: Jugendvereinsmeisterschaft 4. Runde

Eine kampflos entschiedene Partie kann in der Auslosung noch einmal gepaart werden. (Klaus Böse)

 Nach dem Jugendtraining ab 19.30 Uhr findet eine Sitzung vom Jugendparlament statt.

Zeitgleich finden im anderen Raum die Kreismannschaftsblitzmeisterschaften statt.

Zweite verliert nach spannendem Kampf

Etwas Pech hatte unser Team im Kampf gegen den Spitzenreiter von NT Nbg. V.  Arnulf glich nachdem kampflosen Rückstand nach gut 2 Stunden aus. Nach einem zwischenzeitlichen 3:3 mussten dann aber die beiden letzten Partien von Rene und Astrid (in beiden war zwischenzeitlich deutlich mehr drin) verloren gegeben werden. Enis machte nach seiner langen Anreise einen ungenauen Zug und brachte sich dann in eine schwierige Position.

  SC Bechhofen II SC NT Nbg. V
         
MeldeNr Name, Vorname MeldeNr Name, Vorname Ergebnis
1 Sejdic 1 Vogiatis 0:1
3 Horstmann 2 Herlan 1:0
4 Sandner 3 Kozik  -:+
5 Rieber 4 Corral 0:1
6 Zimmermann 5 Pühn 1:0
7 Horstmann 6 Rabenstein 0:1
9 Lechner 7 Zippel 1:0
10 Christ 8 Kelm 0:1
        3:5

Kai und Sebastian bestehen Springerdiplom

Schach ist aber auch der „Probierstein des Charakters“

Unser SCB als einer der führenden Schachvereine in Mittelfranken bietet seit Jahren ein kindgerechtes Jugendtraining für schachbegeisterte Kinder ab 7 Jahren an.    Die beiden Nachwuchsjugendlichen Kai Egerer und Sebastian Strauß haben am vergangenen Wochenende beide mit 100 Prozent das Springerdiplom im Brackeler Schachlehrgang absolviert, das von C-Trainer Klaus Böse abgenommen wurde. Es wurden neben den Bausteinen der Kombination wie Fesselung, Gabel, Spieß, Abzugschach und Gegenangriff die Fertigkeiten beim Schachmatt-Setzen und einfache Mattaufgaben abgefragt.    (vorne Kai gegen Sebastian, dahinter trainiert Jugendleiter Felix Dobler mit Jana und Tobias das Bauerndiplom)     Weiterlesen