Archive April 2013

Sportlerehrung 2013

IMG_8065-001 Zur diesjährigen Sportlerehrung der Marktgemeinde war unser Verein wieder mit vielen Sportlern vertreten, die stellvertretend für unsere Leistungen in diesem Jahr eine Auszeichnung in Empfang nehmen durften.    Gratulation!

Doppelwettkampf am Samstag

Am kommenden Wochenende findet die letzte Runde der Kreisliga statt. Bei unserem letzten Doppelwettkampf empfangen wir die Mannschaften aus Leutershausen und Heilsbronn im Kampf um die Punkte. 16 spannende Wettkämpfe am Samstag ab 18.30 Uhr im Vereinslokal locken hoffentlich auch den ein oder anderen Schachfreund zum Zuschauen an. Beide Mannschaften haben ihr Saisonziel schon mehr als erreicht.

Rang

Mannschaft

1

2

3

4

5

6

7

8

MPkt

BPkt

1. Bechhofen III ** 6 4 4 8   6 7

10 – 2

35,0 – 13,0
2. Dinkelsbühl I 2 ** 4   7 5

9 – 3

31,0 – 17,0
3. Heilsbronn II 4 4 **   3 6

8 – 4

29,0 – 19,0
4. Rothenburg II 4   ** 4 5 7

8 – 4

27,0 – 21,0
5. Bechhofen IV 0 1   4 ** 5 5

7 – 5

20,5 – 27,5
6. Leutershausen I   3 5 3 3 ** 7

6 – 6

27,5 – 20,5
7. Bad Windsheim II 2 **  

0 – 12

12,5 – 35,5
8. Ansbach II 1 2 1 3 1   **

0 – 12

9,5 – 38,5

 Unsere dritte Mannschaft steht als Tabellenführer kurz vor dem Aufstieg in die Bezirksliga II. Um diesen realisieren zu können wird noch nach Verstärkungen gesucht.

Bayerischer Mannschaftsmeister U20w

IMG_8055-001     Zu den diesjährigen Mannschaftsmeisterschaften reiste unser Team mit Anki, Lea, Chrissi und Caro nach Vaterstetten, wo wir ein gut organisiertes Turnier vorfanden. Da das favorisierte Team aus Stetten nicht gemeldet hatte verzichteten auch wir auf den Einsatz einer Gastspielerin. In der ersten Runde trennten sich die Teams aus Regensburg und Vaterstetten mit einem Unentschieden. In der zweiten Runde konnten wir das Team aus Regensburg klar mit 3,5 zu 0,5 besiegen. Nach einer Stunde gab Lea ihre Partie Remis, da alle anderen Partien Materialvorteil hatten. Nach dem Sieg von unserer Jüngsten im Team konnten auch Anki und Chrissi (mit 2 Minuten Restbedenkzeit) den vollen Punkt holen. Im zweiten Match mussten wir eine Niederlage von Lea hinnehmen. Nach einer Stunde konnte unsere bayerische U12w Meisterin Carolin gegen die aus Salzburg angereiste Gegnerin einen Königsangriff starten und den Ausgleich herstellen. Noch ein Punkt war nötig. Als dann Anki die Qualität gab und ins Remis einwilligte, mussten wir noch eine halbe Stunde bangen. Chrissi (und auch wir) hatten uns natürlich auf die bayerische U18w Vizemeisterin verlassen. Mit dem Remis konnte jedoch die Gegnerin soweit unter Druck gesetzt werden, dass ihr kein Remis mehr genügte. Chrissi hatte eine schwierige Position zu überstehen und konnte wiederum in der Zeitnotphase nach einem Materialgewinn den Punkt einfahren. Der Jubel über die erfolgreiche Titelverteidigung war groß. 

IMG_8031IMG_803820130427_16305920130427_163121    Bericht BSJ: Bayerische Mannschaftsmeisterschaften Weiblich 2013

   Unser Team ist nun mit Gastspielerin um einiges stärker als im vergangenen Jahr.

Zweite schafft Klassenerhalt

Unsere 2. Mannschaft hat ebenfalls den Klassenerhalt geschafft. Nach einer 3,5:4,5 Niederlage hat sie einen halben Brettpunkt Vorsprung vom Relegationsplatz.

1. SpVgg. Zabo-Eintracht N e.V. 1 15 – 3 45.0  
2. SK Rothenburg e.V. 1 13 – 5 40.5  
3. TSV Cadolzburg e.V. 1 12 – 6 41.5  
4. SC Heilsbronn 1 12 – 6 39.0  
5. SC Noris-Tarrasch N 1873 e.V.  12 – 6 38.0  
6. SK Nürnberg 1911 e.V. 2 9 – 9 38.0  
7. SC Bechhofen 1923 e.V. 2 5 – 13 32.0  
8. SF Fürth 1951 e.V. 2 5 – 13 31.5  
9. SC Bad Windsheim 1920 e.V. 1 4 – 14 28.5  
10. SC Ansbach 1855 e.V. 1 3 – 15 25.0  

Die meisten Punkte erzielten Sven Horstmann (5/8), Arnulf Zimmermann (4/5) sowie Mannschaftsführerin Astrid Horstmann und Hans-Dieter Lechner mt je 4/8 Punkten.

Aufstiegsmatch verloren

IMG_8020  Als Zweitplatzierter der Bezirksliga zwei durften wir gegen Pottenstein um den 3. Aufsteiger in die BI spielen. Nico vertauschte die Züge und versemmelte die Eröffnung.  Nach 11 Zügen erhielt Patrick ein Remisanebot, dass er ablehnte um die Mitspieler nicht zu sehr unter Druck zu setzen.  Patrick stellte später in klar besserer Stellung an Stelle eines Figurengewinnes eine Figur ein und verlor. Der zwischenzeitliche Sieg von Christian ließ das Team bis dahin hoffen. Chrissi gab dann ihre deutlich bessere Stellung mit „tödlichem“ Königsangriff  Remis, da die Entscheidung wegen der Brett 1-Niederlage bereits gefallen war.

Um 23.30 Uhr hatten wir dann die beiden Niederlagen (nach einem Abend voll mit Spaß) verarbeitet und die Partien mit unserem neuen Vereins-Notebook analysiert. Nachdem auch einige Gegner im Internetschach verprügelt wurden hat man kurzerhand beschlossen, die Beratungspartie ins Vereinstraining (mit Beamer und Leinwand) aufzunehmen.

Kai holt 2 1/2 aus 3!!!

Cadolzburg: Unser U12 Team ist in der 3. Runde der bayerischen Mannschaftsmeisterschaft  ausgeschieden. Ein schwacher Trost ist, dass mehr drin gewesen wäre. Nach einem Sieg gegen den Gastgeber musste sich unser Nachwuchsteam gegen die beiden favorisierten Mannschaften aus Neumarkt und Zabo Nürnberg geschlagen geben. Kai erspielte tolle 2 1/2 Punkte. Carolin musste nach einem Sieg zwei  Niederlagen gegen Lorenz Schilay und Ruben Mantel einstecken. Luis konnte ein Remis beitragen und unser zweiter 8-Jähriger hatte dreimal eine Gewinnstellung m Brett! Leider konnte Felix (seit Ende Dezember bei uns) diese in seiner kurzen Zeit noch nicht in einen Punkt verwandeln. Unter den prominenten Gegnern war u.a. Maria Schilay, gegen die er bei einem Mehrturm klar auf Gewinn stand.