Archive März 2016

Lea und Carolin bei den Bayerischen JEM auf dem Podest

Als Mitfavoriten starten unsere beiden Spielerinnen Lea und Carolin bei den Bayerischen Mädchenmeisterschaften am Ostermontag in Burg Wernfels.

Lea ist in ihrem letzten Jahr in der Jugend an Platz 1 gesetzt und die letztjährige U14w-Meisterin Carolin hinter der U16w-Titelverteidigerin auf Platz 2.

20160403134037

BAYERISCHE JUGENDEINZELMEISTERSCHAFTEN VOM 28.03.-01.04.2016

12:10 Uhr: Lea und Carolin haben beide ihre letzte Partie gewonnen!

Die diesjährigen Bayerischen Mädchenmeisterschaften fanden mit 68 Teilnehmerinnen in fünf Altersklassen wie im Vorjahr auf Burg Wernfels in der Nähe von Spalt statt um fünf Tage lang um die Punkte zu kämpfen. Vom Schachclub Bechhofen als Top-Verein des DSB für Mädchenschach starteten zwei Spielerinnen bei den Landesmeisterschaften. Begleitet wurden Lea Alsheimer und Carolin Böse vom Regionalliga-Spieler Daniel Weber, die für die Eröffnungsvorbereitung verantwortlich war.

Lea Alsheimer startete als Nummmer eins der Setzliste in der Altersklasse U18w und wollte um den Titel spielen. Eine etwas unglückliche Auslosung ergab gleich in der ersten Runde die Paarung gegen die Mitfavoriten Sofie Klenk (München). Lea setzte ihre Gegnerin die ganze Partie unter Druck und hatte sich bereits bei einem Mehrbauern klare Vorteile erspielt. Ihre Gegnerin verteidigte sich unerwartet zäh und kämpfte ums Unentschieden. Mit dem unbedingten Willen zu gewinnen, gab Lea den entfernten Bauern auf und überzog ihre Stellung zum Verlust. Jetzt war das Minimalziel Platz 2 und die Qualifikation zur Deutschen Jugendeinzelmeisterschaft (DJEM) oder ein Ausrutscher der Führenden das Ziel. Lea behauptete sich gegen die anderen vier Gegnerinnen und freute sich nach einer tollen Schlussrundenpartie letztendlich über den Titel des bayerischen Vizemeisters. Lea beendet damit erfolgreich ihre 15 Jahre im Jugendschach und wird noch 2 Jahre in den Jugend-Mannschaftskämpfen für den SCB antreten.

Rang TNr Teilnehmer Verein/Ort Punkte SoBerg Siege
1. 1. Klenk,Sofie SC Tarrasch München 4.0 8.00 4
2. 6. Alsheimer,Lea SC Bechhofen 3.5 6.25 3
3. 4. Krastina,Alma SC Moosburg 3.0 6.50 3
4. 2. Klinkenberg,Cora FC Ergolding 2.5 3.75 2
5. 3. Semenova,Alisa SC Noris-Tarrasch Nürnberg 2.0 3.00 2
6. 5. Liebel,Joana Zabo-Eintracht Nürnberg 0.0 0.00 0

Die letztjährige bayerische U14w Meisterin Carolin Böse startete erstmals in der AK U16w, wo sie als Nummer drei auf ein ausgeglichenes Feld traf. Vor Rundenbeginn machten sich zehn der zwölf teilnehmenden Spielerinnen Hoffnung auf einen Podestplatz. Carolin liegt seit nun drei Jahren in ihrer Altersklasse ungeschlagen auf dem ersten Platz und hat in den Jahren lediglich zweimal (bei einem Sieg) gegen die mehrfache Meisterin Sindy Kail verloren. Carolin startete sehr verhalten und traf nach drei Auftaktremisen auf die mit 3/3 gestartete Kail. Im Mittelspiel wickelte sie taktisch falsch ab und den kleinen Vorteil nutzte ihre Gegnerin. Nach zwei Siegen traf sie in der Schlussrunde gegen die zweitplatzierte Michaela Manco, für die es um die Teilnahme zur DJEM ging. Im dritten Duell der beiden stärksten Spielerinnen aus dem jüngeren Jahrgang wussten beide Spielerinnen, dass die Französiche Verteidigung aufs Brett kommt. Manco wählte die Tarrasch Variante und Daniel Weber schlug eine längst vergessene Variante vor. Carolin ließ ihrer Gegnerin von Beginn an keine Chance und konnte eine der besten Partien aufs Brett bringen. Nach dem Sieg durfte sich Carolin im vierten Jahr in Folge über einen Pokal freuen.

Rang TNr Teilnehmer Verein/Ort Punkte Buchh
1. 1. Kail,Sindy SK Klingenberg 5.5 24.5
2. 9. Schilay,Eva SK Neumarkt 5.0 23.0
3. 2. Böse,Carolin SC Bechhofen 4.5 21.5
4. 6. Oberhofer,Marie SC Bavaria Regensb. 4.0 24.5
5. 4. Manco,Michela TV Tegernsee 4.0 24.0
6. 8. Kolb,Verena SV Seubelsdorf 3.5 26.0
7. 5. Shvartsman,Kristina SK Gräfelfing 3.5 25.0
8. 3. Damrich,Alina Aschaffenburg-Schweinheim 3.5 21.0
9. 10. Alferova,Ekaterina TuS Fürstenfeldbruck 3.0 22.0
10. 7. Hacklinger,Dilan SK Buchloe 2.5 22.5
11. 11. Lautenbach,Julia SC Haar 2.0 20.5
12. 12. Walter,Stefanie SV Lauf 1.0 21.5

20160403134052

Blitzturnier gewinnt Philipp Wenninger

Nach dem Jugendtraining fand ein kleines Blitzturnier statt. Souveräner Sieger wurde Philipp vor Andreas, Lea, Klaus, Chrissi und Patrick.

Bitte plant euch das Schach-Wochenende am 11. und 12. Juni frei!

Am kommenden Freitag, den 25.03 findet kein Schachabend statt!

Starker Kampf von unserem Nachwuchs!

Zum letzten Auswärtsspiel in der Regionalliga reiste unser Team zu SW Nürnberg Süd. So ganz glaubte das Team wohl nicht mehr an seine Chance. Harry und Christoph gaben ihre Partien nach einer guten Stunde remis. Klaus wollte seine Partie in einer scharfen Eröffnung entscheiden und gab dann nach 2 Stunden bei Lea’s Niederlage und leicht besserer Stellung remis. Den Ausgleich stellte eine Minute später Daniel am Spitzenbrett mit einem stark herausgespielten Sieg her. Die Spielstände an den weiteren Partien weckten sogar Hoffnung auf einen Mannschaftssieg. Um 13 Uhr musste Christina ihre Partie nach einem Figurenverlust aufgeben. Carolin brachte ihren fast 400 Punkte stärkeren Gegner in die Zeitnotphase und hatte ein sicheres Remis vor Augen. Andreas, der zwischenzeitlich auf Verlust stand, kämpfte auch für den ganzen Punkt. Kurz nach 14 Uhr musste sich dann Carolin nach einem Abtausch mit Bauernverlust und tollem Kampf geschlagen geben. Um 14.45 endete der Kampf mit dem Remis von Andreas, der in der letzten Minute (nachdem er kurz vorher den Gewinn ausgelassen hatte)  in eine dreifache Zugwiederholung akzeptieren musste. Alles in allem ein toller Kampf!

Nun hoffen wir darauf, dass wir in unserem letzten Heimspiel der Saison wieder mit 8 Spielern antreten können.