Archive Februar 2017

Wir wollen wieder durchstarten

Nach zwei Jahrzehnten, in denen wir die Grenzen nach Oben aus den Augen verloren haben, müssen wir uns (nachdem unsere erfolgreiche Generation deutschlandweit unterwegs ist) wieder auf die Grundwerte unseres Vereins besinnen.

Mit neuen Akzenten ist das Jugendtraining (geleitet von Patrick, Andreas und Klaus) die Basis für eine neue Generation. Schön wäre, wenn nach dem Jugendtraining der Vereinsabend wieder gut besucht würde. Macht alle mit! Vorschläge für die Gestaltung sind willkommen.   

Um neue Ideen zu erhalten fahren Andreas, Patrick, Chrissi und Carolin im März zu einer Veranstaltung der DSJ in Leipzig, wo es auch um Werbemaßnahmen und Mitgliedergewinnung geht.

In den Sommerferien ist dann eine gemeinsame Veranstaltung mit der DSJ am Krummweiher geplant.

Sieg und Tabellenführung

In der vierten Runde der Aufbauliga West empfing unsere Dritte Mannschaft die Zweite Mannschaft des SC Dombühl. Im Duell zwischen dem Tabellenersten und Zweiten kam es zu einem spannenden Match. Nach einer guten halben Stunde kam Josef die „Berührt – Geführt“-Regel entgegen und er konnte sein Team in Führung bringen. Über zwei Stunden dauerte es, bis Tobias die Fallen seines Gegners pariert hatte und seine stark gespielte Partie sicher nach Hause brachte. Am Spitzenbrett konnte Jörg eine seiner besten Leistungen abliefern und den bisher ungeschlagenen Gegner mit einem tollen Angriff zur Aufgabe zwingen. Sebastian kämpfte am längsten und hatte zwischenzeitlich einen Figurengewinn am Brett, ehe er sich letztendlich im Endspiel geschlagen geben musste. Auf jeden Fall kann ich sagen, dass ich stolz auf die gezeigte Leistung und den Kampfgeist unseres Teams bin.

Tabellenführung abgegeben

Endlich ist der Druck weg. 😉 Kurzfristige Ausfälle waren der Grund für das Antreten einer Fünfköpfigen Truppe gegen den Tabellenzweiten SG Mühlhof-Reichelsdorf/Schwabach. Alleine, dass Klaus nach ca. 16 Jahren wieder auf Brett 1 spielen durfte, sprach nicht unbedingt für ein erfolgreiches Ergebnis. Kurz gesagt brachen nach ca. 3 ½ Stunden und einer zwischenzeitlichen Hoffnung auf ein starkes Ergebnis die ersten Partien zusammen und am Ende blieb nur das Lecken der Wunden. Das einzige Remis erspielte Harry. Aber Kopf hoch-Stimmung war für die 5 Spieler trotzdem angesagt. Zumal wir im nächsten Kampf in etwas veränderter Aufstellung antreten wollen und der Klassenerhalt nicht als Thema gesehen wird. So werden wir im nächsten Jahr auch versuchen uns für diese schmerzliche Niederlage zu revanchieren.

drei Turniere gleichzeitig im August

Es ist ein rundum Schachspielpaket, drei Turniere gleichzeitig, dabei tolle maßgeschneiderte Ausflugsangebote, kostenloser Schachunterricht,  ein Internationales Open, ein Internationales Seniorenturnier und die Internationale Offen Deutsche Fraueneinzelmeisterschaft, wo die beste deutsche einen Freiplatz für die DEFM 2019 erspielt (750,00, bis 1000,0 €).

Es ist das einzige Open im DSB für Mädchen und Frauen die gerade erst wieder anfangen zu spielen oder noch nicht so stark spielen oder einfach kostenfrei bei der nächsten Deutschen Frauenmeisterschaft mitspielen wollen.

Selbstverständlich findet man das auch hier:

http://www.schachbund.de/deutschland-dreier/articles/deutschland-dreier.html

http://www.schachbund.de/bayern-dreier-2017.html

Anmeldung hier:   http://arberschachopen.com/1.html