Archive Mai 2012

Sportlerehrung am 12. Juni

18 Spieler aus unserem waren zur diesjährigen Sportlerehrung eingeladen. An dem Stehempfang in der Mensa der Mittelschule Bechhofen herausragende Einzel- und Mannschaftsergebnisse geehrt. In diesem Jahr war das für uns die 2. Mannschaft für ihren Aufstieg in die Bezirksliga II/A, wo auch der Klassenerhalt souverän gemeistert wurde. Die Sportehrennadel erhält in diesem Jahr erstmals Daniel Weber für seinen Mittelfränkischen Meistertitel. Weiter gab es Sachpreise für Anki, Lea, Chrissi und Caro, da die sie die Sportehrennadel in den vergangenen Jahren bereits erhalten hatten. Ebenso wurden Dieter, Christoph, Daniel und Arnulf für ihren Aufstieg in die Schnellschach-Oberliga. Mit Chrissi wurde in diesem Jahr auch erstmalig eine Sportlerin in 2 Disziplinen (Schach und Fussball) geehrt.     Den Sportlerinnen und Sportlern dankte die Marktgemeinde dafür, dass sie durch ihre Erfolge auch Bechhofen in positivem Sinne überregional bekannt machten.

Lutz,Dieter   2216 –  90 2341 FM
Alsheimer,Christoph   2212 –  85 2138  
Weber,Daniel   1949 –  67 1792  
Zimmermann,Arnulf,Dr.   1916 –  22 —–  
Ponnath,Lorenz   1906 –  80 2093  
Rieber,Rene   1857 -123 1944  
Lechner,Hans-Dieter   1824 –  54 —–  
Sandner,Andreas   1809 –  47 1815  
Lutz,Hans,Dr.   1755 –  30 —–  
Schäfer,Ann-Kathrin W 1696 –  76 1701  
Rank,Klaus,Dr.   1637 –  37 —–  
Christ,Helmut   1623 –  41 —–  
Rauh,Karlheinz   1562 –  66 —–  
Alsheimer,Lea W 1386 –  33 —–  
Rösch,Daniel   1649 –  47 1798  
Alsheimer,Patrick   1638 –  63 1774  
Böse,Christina W 1116 –  20 —–  
Böse,Carolin W 1024 –  14 —–  

Ann-Kathrin bei der DJEM

Auch im 15. Jahr in Folge hat sich ein(e) Spieler(in) unseres Vereines für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert.

AK U18w mit Anki:     http://www.dem2012.de/interaktiv/anmeldung/meldeliste.php

Unsere 3. der letztjährigen bayerischen Damenmeisterschaften und diesjährige U18w Vizemeisterin ist an Nummer 9 von 20 TN gesetzt.        Wir wünschen dir viel Erfolg und drücken dir die Daumen!

Sooooooo, jetzt ist es soweit und unsere Top gelaunte Anki darf sich auf der Deutschen behaupten! Auf platz 9 gesetzt von 20 wurde sie in der ersten Runde heruntergelost! Leider schaffte sie gegen die 1400erin nur ein remis! Schade! 🙁 jedoch ließ sie sich davon nicht abhalten und gewann die nachmittags Runde!!!!!! Super! 🙂 1,5/2 ist doch ein klasse Anfang! 🙂 in der dritten Runde, Montag nachmittags übersah sie in guter Stellung ein einzügiges Matt und verlor leider sehr unglücklich.. Natürlich drücken wir ihr weiterhin die Daumen und wir erstatten Bericht!

4. Runde: Anki gab in der vierten Runde ihren Vorteil her und kam mit einem Minusbauern ins Endspiel und verlor.. Schade um den verdienten punkt 🙁

 

5. Runde: 

Anki gewann gegen die letztgesetzte souverän! Super! 🙂 & morgen heißt’s dann wohl wieder: Daumen drücken und Gewinnen! 😉

6.Runde : Mit der Paarung Anki – My Linh Tran erwischte es uns’re Anki nicht gerade gut… Sie musste sich nach einem Bauerneinsteller geschlagen geben und hofft auf eine schwächere Gegnerin! Wird sie die bekommen? Rene ist heute bei ihr und wird bestimmt wieder sein „Aufbautraining“ anwenden 😉 
7. Runde: Anki hat gegen eine 1500erin ihre Partie eingestellt und muss sich nun gegen Elisabeth Alt endlich durchsetzen und gewinnen!!! 🙂
Gerade wurde gemeldet, dass anki endlich wieder gewonnen hat! 🙂 jetzt heißt es noch ein letztes mal: aufstehen, losgehen und wie ein Tiger die Gegnerin zermalmen! 🙂 viel Glück! Wir drücken dir die Daumen!!!! –> Gewonnen!
 
Mit dem 12. Platz und 50 Prozent kann sich Anki als beste Teilnehmerin der BSJ noch ein wenig über das etwas unglücklich gelaufene Turnier freuen: http://www.dem2012.de/turnier/u18w/tabelle/    Auf jeden Falls sind wir stolz auf dich!

Lea auf 2. Platz und Christian mit 2 1/2 Punkten gegen 3 GM und 2 IM

 

 

Das lang ersehnte Crailsheimopen ist gekommen und dieses Jahr spielen 11 Spieler uns’res Schachvereins mit! Es wurde nach dem „Fischer-Modus“ gespielt, d.h. 1 ½ Stunden für 40 Züge + 15 Min. für den Rest, wobei bei jedem Zug 30 sec. Dazugegeben werden.

 

 Lea konnte ihre Auftaktpartie an Brett vier gesetzt schnell gewinnen. Wuhuuuu! J Ein schönes Remis gelang Christina an Brett eins gegen Günther Klee. Suuuuper! Echt Klasse! Nach 3 ½  Stunden durfte sich auch Luis über ein ausgekämpftes Remis freuen! Nico holte dann ein weiteres Remis. Nachdem Anna-Maria ihre Partie weggeworfen hat, konnte Carolin zwar gut mithalten, musste sich jedoch den um 300 DWZ höher eingestuften unterlegen. Patrick hat ebenfalls seine Partie weggeworfen.Jetzt war unser Rundenziel mit 6 ½ Punkten noch in Reichweite. Leider stellte Thomas in guter Stellung eine Figur ein und verlor. In die Verlängerung mussten Astrid und Christian, die gegen Mitternacht ihre Partien gewinnen konnten. Suuuuuper! J Daniel gewann ebenfalls und wir hatten das 5 ½ geschafft!

 

Als Belohnung für ihre Siege durften Astrid und Lea bereits in der zweiten Runde an Tisch eins vorrücken. Die Devise des mitgereisten Trainers Klaus war „Festspielen“ an Spitzenbrett. Nach etwa einer Stunde dachte ich mir nur: „Ach hätt ich doch …“ Lea’s Stellung war verflacht und ihr Gegner bot Remis. Nach weiteren 20 Minuten Spielens wurde sich dann die Hand gegeben und wir mussten das Spitzenbrett in der C-Gruppe abgeben. Schlimmer erwischte es Astrid in der B-Gruppe, die in der Eröffnung mehrzügig eine Qualität einbüßte. Schade! Nico spielte Remis! Super! Christina konnte gegen Dorothea beim Übergang ins Endspiel eine Mattkombination anbringen und hat gewonnen. Yeaaaaah! Carolin beendete ihren offenen Schlagabtausch mit einem Mattangriff. Wuhuuuu! Patrick gab nach einer etwas passiven Behandlung der Partie remis. Anna-Maria gab zum zweiten Mal in der Eröffnung eine Figur vor und verteidigte sich danach sehr gut. Muss die Figurenvorgabe immer sein? L Luis musste sich nach etwas zu schnellem Spiel (wie er selber feststellte) einen Bauern und dann die Partie geben. Schade! Das Geburtstagskind Daniel spielte gegen FM Vlasak eine gute Partie, musste sich aber geschlagen geben trotz seines Geburtstags! Bööööseeer Vlasak! Das ist kein Geburtstagsgeschenk!  Thomas stellte zum zweiten Mal seine Partie ein. Ach menno! Einzige Spieler mit einer weißen Weste nach zwei Runden war dann unser Rückkehrer Christian, auf den als Belohnung in der dritten Runde mit GM Ivanov der erste Großmeister wartete. (4 Punkte)

  

 

Lea konnte wieder einen schnellen Sieg einfahren und liegt mit 2 ½ aus 3 wieder mit in der Spitzengruppe. Yeah!  Luis fiel kurz darauf der „berührt-geführt“ Regel zum Opfer und verlor. Chrissi wickelte eine Variante fehlerhaft ab und kann nach einem Bauernverlust in eine nachteilige Stellung und verlor unglücklich. Carolin spielte gegen die Nummer eins der Setzliste wieder eine gute Partie. Leider war sie etwas ungeduldig und vertauschte bei einer Variante mit Ziel Königsangriff die Zugfolge. Nachdem Günther, ihr Gegner, überflüssigerweise einen zweiten Bauern genommen hatte, wäre sie bei einem weiteren Bauernopfer wieder ins Spiel gekommen. Schade! Dafür konnten Patrick und Nico ihre ersten Siege einfahren. Wuhuuuu! Daniel konnte in der französischen Abtauschvariante mit einem Remis zufrieden sein.  Anna-Maria spielte eine schöne Partie, gewann eine Figur und später den Punkt. Supeeeeeeeer! Nachdem Astrid dreimal Remis abgelehnt hatte, verdarb sie heute auch ihre zweite Partie.  L Freuen durfte sich Christian über das Remisangebot seines Gegners, womit er sich mit ebenfalls 2 ½ Punkten in der Spitzengruppe behaupten konnte. Thomas remisierte und beendete damit seine Serie. (5 ½ Punkte)

Daniel verbringt seinen 16. Geburtstag mit seinem Team beim Schachturnier

  

 Am dritten Tag wollte man die Teamvorgabe von 6 ½ Punkten endlich erreichen. Luis nahm in einer schlechteren Stellung das von seinem Gegner angebotene Remis an. Yeah! Patrick gewann kurz darauf souverän gegen seinen DWZ stärkeren Gegner, Carolin siegte Ebenfalls. Juhuuuu! Schon mal 2 ½ . Leider warfen Christina und Daniel ihre Stellung weg und Verloren daraufhin, die 6 ½ Punkte als Tagesziel waren aber noch erreichbar. Nico gewann die Partie in einem schönen Kampf. Lea stand lange Zeit auf Gewinn, stellte dann aber einen Bauern ein und nahm das Remisangebot ihres Gegners an.  L Kurz darauf lies sich Thomas Dauerschach setzen und gab uns so dann schließlich noch einen ½ Punkt. Shorty und Astrid mussten jetzt also gewinnen, um unser Tagesziel zu erreichen. Astrid hatte eine Bauerninsel mehr als ihr Gegner und Shorty versuchte seinen Doppelbauernaufzulösen, was nicht so einfach ist, wenn man gegen einen Tschechischen IM spielt. Alles in Allem waren wir nicht wirklich im Nachteil. Astrid verlor dann unglücklich aufgrund von Zeitüberschreitung in remislicher Stellung, jedoch entschied der Schiedsrichter anders, da die 40 Züge noch nicht erreicht waren… Shorty, der in Boxershorts gekommen ist :D, konnte seine Partie  gegen den IM gewinnen und spielt immer noch ganz oben mit! Suuuuper!

Jetzt wollten wir es aber schaffen, 6 ½ Punkte! Die letzte Runde für den Samstag! Mit dem Top-Favoriten GM Gerald Hertneck wartete das Traumlos an Brett eins auf Christian. Luis gewann gegen seine DWZ-lose Gegnerin locker. Juuuuhuuuu! Ein toller Anfang für die fünfte Runde! Patrick remisierte mit einem Bauern weniger, Lea gewann. Suuuuper! J 2 ½ Punkte zwischenstand! Leider verlor Carolin nach einem harten Kampf. Aber nicht aufgeben!  Christina und Anna-Maria holten uns dann aber die nächsten 2 Punkte. 4 ½ Punkte, unser Ziel war zum greifen nah, wir brauchten noch zwei Punkte von Astrid, Daniel, Thomas und Shorty. Hört mal, ihr werdet dass doch wohl schaffen, oder? Astrid gewann kurz darauf. Herzlichen Glückwunsch, ihr erster Sieg heute! Daniel spielt wahrscheinlich Remis, Shorty kann das Remis wahrscheinlich auch noch halten, darf sich jetzt aber keine Fehler mehr erlauben. Viel Glück, Shorty! Nico steht mit einer Quali und einem Bauern hinten auf Verlust, verliert also wahrscheinlich. Dafür hat unser Thomas einen leichten positionellen Vorteil. Es steht also 5 ½, wir können es noch schaffen! Kurz darauf meldete uns Daniel das erwartete Remis, 5 ½ Punkte, und es spielen noch 2 Spieler. Thomas holte ebenfalls den Punkt und Christian bannte die Zuschauer in seiner Partie. Nachdem er lange wie der Sieger ausgesehen hatte, akzeptierte er bei L+S+2B gegen T+B im 30sec. Zugtakt das Remis und wartet Morgen auf den dritten Großmeister.  (7 Punkte)

Es war der letzte Tag, wir wollten unser Tagesziel noch einmal erreichen!! Leider hatten wir heute unsere erste Vereinspaarung. Nico und Christina einigten sich deshalb nach kurzer Zeit auf Remis. Luis hatte nichts dazu gelernt und verlor in einer gewonnenen Stellung zum zweiten mal wegen „berührt-geführt“. Von Klaus bekam er gleich die Anweisung: “Setz dich auf deine Hände!“Carolin gewann, nachdem sie das Aufgabeangebot ihres Gegners abgelehnt hatte. Lea remisierte auf Brett eins gegen Dominik, der momentan auf Platz eins liegt. Patrick hat leider eine Figur eingestellt und wird wahrscheinlich verlieren. Jetzt müssen wir auf Thomas, Daniel und Astrid hoffen, um die 6 ½ Punkte zu erreichen, bei Shorty ist das nicht so einfach,  weil er seinen dritten Großmeister am Brett hat. J Kurz darauf  meldete Daniel er hatte einzügig eine Figur eingestellt und verloren und  er findet, dass er schlecht ist und er findet dass er aufhören sollte Schach zu spielen und dass das sein schlechtester Zug seit 30 Jahren war (er ist noch keine 30) und dass er geschlagen und erschossen gehört. L Thomas hat Leider verloren, genauso wie Anna-Maria. Schaaaaaaaaaddddddeeeeeee!!!!!! Aber dafür hat Astrid gewonnen, leider hat Patrick verloren. L Shorty hat noch 23 Sekunden auf der Uhr, kämpft sich aber noch so durch, vielleicht ist noch ein Remis rauszuholen. Leider können wir unser Tagesziel 6 ½ aus 11 nicht mehr erreichen, aber nur für die 6. Runde. Shorty verlor leider auch , wurde gerade gemeldet. Trotzdem hat er gut durchgehalten, seine erste Partie in der er verliert.

 Die letzte Runde stand vor der Tür und nochmal hieß es: Alles geben! Nur nicht verzweifeln! Christina meldete nach ca. einer halben Stunde ihren Verlust und schloss ihr Turnier unglücklich ab…. Schade! L Patrick meldete kurz darauf seinen Gewinn und hat jetzt 4 Punkte! J Supiiiii! Lea meldete dann nach einer schönen Partie ihren Gewinn und hofft nun auf den 2. Platz! 😉 Danach stellte Daniel seine Figur ein und gab auf…. Ach menno! Anna-Maria gewann nach einer etwas chaotisch geschriebenen Partie 😀 Carolin gewann darauf ihre gut gespielte Partie! Suuuuper! J Christian’s Gegner rettete sich noch in ein Dauerschach und so ging es doch noch Unentschieden aus! Schade! 🙁 Luis gewann darauf und Nico verlor unglücklich! L Schaaaade! L Astrid konnte in der Zeitnotphase deren Vorteile ausnützen und nach zwei gescheiterten Gewinnversuchen doch die entscheidende Variante mit Sieg ans Brett zu bringen. ! J

FAZIT: ES WAR EIN TOLLES WOCHENENDE!

 

Open in Crailsheim

Aktuelles unter: http://svc.schachvereine.de/open12.shtml   Als Betreuer fährt Klaus mit.

Kurz,Christian   2186 –  57 2178 A-Open
Lutz,Thomas   2037 –  74 2094 A-Open
Weber,Daniel   1938 –  66 1792 A-Open
Horstmann,Astrid W 1784 -112 1949 B-Open
Alsheimer,Lea W 1335 –  32 —– C-Open
Meyer,Nico   1299 –  24 —– C-Open
Böse,Christina W 1208 –  19 —– C-Open
Mack,Patrick     994 –  12 —– C-Open
Böse,Carolin W   984 –  13 —– C-Open
Hauenstein,Luis     840 –    4 —– C-Open
Launer,Anna-Maria W   731 –    8 —– C-Open

Christian beim Sommeropen in Podsdamm

 Berichte unter:  http://psv-mitte.de/index.php?aktion=Sommeropen/Ansetzungen

Nach einem remis in der sechsten Runde hat Christian nun 4  aus 6 Punkte. Die Aussicht wieder beim SCB spielen zu dürfen hat unseren Shorty beflügelt.

1. –5.  Runde

  1. 8

    43.

    Gottschalk,Nico

     

    B.

    Kurz,Christian

    0 – 1

    8

    B.

    Kurz,Christian

     

    29.

    Schiffermueller,Ste

    1- 0

    1

    1.

    Kalinitschew,Sergey e

    GM

    8.

    Kurz,Christian

    1 – 0

    6

    8.

    Kurz, Christian

     

    15.

    Weber, Max

    1/2

    10

    35.

    Celmer, Ole

     

    8.

    Kurz, Christian

     0:1

Jugendmeisterschaft 2011/12

  In der letzten Runde trafen die beiden ungeschlagenen Daniel und Andreas aufeinander. In einem spannenden Duell konnte Andreas seinen Vorteil nicht ausnutzen und Daniel wurde zum dritten Mal hintereinander Vereinsjugendmeister. In einem ebenfalls spannenden Duell konnte Lea gegen Nico gewinnen und die Vizemeisterschaft vor Ann-Kathrin erringen.        Herzlichen Glückwusch!

Endstand
Rang Teilnehmer TWZ Attr. S R V Punkte Buchh
1. Weber,Daniel 1796 M 5 0 0 5.0 15.0
2. Alsheimer,Lea 1202 W 4 0 1 4.0 13.0
3. Schäfer,Ann-Kathrin 1589 W 3 1 1 3,5 17.0
4. Uhlmann,Andreas 1416 M 3 1 1 3,5 15,5
5. Dobler,Felix 1222 M 3 0 2 3.0 14,5
6. Meyer,Nico 1190 M 3 0 2 3.0 12,5
7. Barani,Christian 931 M 2 1 2 2,5 13,5
8. Launer,Anna-Maria 719 W 2 1 2 2,5 13.0
9. Hauenstein,Luis 781 M 2 1 2 2,5 11,5
10. Böse,Christina 1124 W 2 1 2 2,5 9,5
11. Mack,Patrick 974 M 2 0 3 2.0 15,5
12. Böse,Carolin 973 W 2 0 3 2.0 12,5
13. Schmidt,Justin   M 2 0 2 2.0 9,5
14. Dobler,Leonie 796 W 1 0 4 1.0 12.0
15. Engelhard,Jan   M 1 0 4 1.0 9,5
16. Lischka, Florian   M 0 0 5 0.0 8.0