Alle Beiträge von Klaus Böse

Lea und Nico beim Grenke Open

Lea und Nico treten wieder beim inzwischen größten Open in Europa an. Ein wenig abschauen können sie sich dort auch von Weltmeister, der dort (nach seinem überragenden Sieg vor 14 Tagen) ab 20.04. auch sein Können unter Beweis stellt.

Nico ist mit 1 1/2 Punkten gut gestartet und Lea möchte nach ihrem Auftaktsieg nun weiterpunkten. In der dritten Runde hat sie zweimal Remis abgelehnt und überzogen und konnte sich nun mit 2 Punkten zurück ins Turnier spielen. Nico hat seinen heutigen Tag ohne Punkt beendet. Am Ende hatte Lea 4 1/2 aus 8 und Nico 3 1/2 aus 7 auf dem Konto.

https://grenkechessopen.de/de/

Zweite beendet Saison mit dem 4. Platz

Leider hatte Mannschaftsführer Hans-Dieter zum Saisonabschluss 2 kurzfristige Absagen zu verkraften. Das Team konnte nur mit sechs Spielern zum Heimkampf antreten und musste sich gegen den Aufsteiger SC Dombühl mit 3:5 geschlagen geben.

Karlheinz gewann mit 6 Punkten aus 7 Runden die Einzelwertung als bester Spieler der Kreisliga.

Bay. U12 MM in Fürth

In der 2. Runde der bayerischen U12 Mannschaftsmeisterschaft reist unser U12-Team am Samstag als Außenseiter nach Fürth.

Spiellokal: St. Heinrich, Sonnenstr. 21a, 90765 Fürth (Eingang 50 m hinter der Schranke rechts am kleinen Parkplatz)

In der ersten Runde spielen wir gegen den Gastgeber SG 1882 Fürth. Es gab am Ende gab es die erwartete Niederlage. Danach ging es motiviert gegen NT Nürnberg. Nach der Eröffnung waren 2 Bretter deutlich im Nachteil. Lediglich Attila kam ausgeglichen ins Mittelspiel und erspielte sich ein Remis gegen seinen über 350 Punkte stärkeren Gegner. In der 3. Runde durften wir noch gegen den SC 1868 Bamberg antreten. Mit 2 Remis von Attila und Benedikt (der seine Chance in der 2. Runde durch etwas zu schnelles Spiel nicht konsequent nutzte) konnten wir ein achtbares Ergebnis erzielen und uns über DWZ-Zuwachs freuen. Fritz spielte sein erstes Turnier und konnte sich in jeder Partie steigern.

Erste punktet in Heideck

In der vorletzten Runde reisten wir nach Heideck zu unserem Tabellennachbarn.

Nach der Eröffnungsphase konnten wir leichte Vorteile verzeichnen.  Andreas erhöhte den Druck in seiner Partie nach eineinhalb Stunden weiter und konnte nach 2.20 h das Team mit seinem ersten Sieg in der Saison in Führung bringen. Kurz davor ärgerte sich Lea über ihr remis (nach zwischenzeitlich +10). 20 Minuten später erhöhten Harry  und Klaus mit einem Doppelschlag auf 3 ½ zu ½ Punkten. Nach 3 Stunden mussten sich  Nico und Johann geschlagen geben. Unsere Ersatzspieler wollten die erforderlich Punkte holen. Leider wurde Helmut nicht für seine Partie belohnt und musste ein Dauerschach akzeptieren. Die längste Partie spielte Karlheinz, der sehr lang ausgeglichen stand, aber im Endspiel eine Ungenauigkeit spielte.

Tabelle: http://www.mfrpage.com/bez1__ta.htm

http://www.mfrpage.com/bez1__15.htm Klassenerhalt vorzeitig geschafft.

Zum Saisonabschluss kommt der Tabellenführer SF Fürth zu uns.

DWZ-Pokal am 20. Juni

der SC Bechhofen richtet sein erstes DWZ-Pokal-Turnier aus. (Dafür stellen wir nach 11 maliger Durchführung unser Türmchenturnier im Herbst ein.)

Wir freuen uns über eure zahlreiche Teilnahme.

Voranmeldung bis 16. Juni an: anmeldung@dwz-pokalturniere.de

Achtung: Max. 80 Teilnehmer.

Teilnehmer    http://www.dwz-pokalturniere.de/index.php/bayern/20-juni-2019-bechhofen

Eine Super Gelegenheit für die schwächeren Spieler und Spieler, die eine Zahl erwerben möchten!

Zweite Mannschaft gewinnt 5 1/2

In der 6. Runde kam unsere zweite Mannschaft zu einem ungefährdeten Sieg gegen die SG Ansbach/ Bad Windsheim III. Karlheinz führt mit 5 1/2 Punkten weiter die Top Wertung an. Christian erzielt mit seinen 4 Punkten aus 5 Partien nun einen DWZ- Zuwachs von fast 100 Punkten.

Bay. U 12 Jgd.MM und eine Runde weiter

Der Auftakt gegen Ansbach war missglückt. Matthias blitzte am Spitzenbrett seine Partie runter und stellte im 12. Zug unnötig die Partie ein. Matt nach 20 Minuten. Nach der kampflosen Partie stellte Benedikt wieder die Führung her. Er gewann nach einem Abzugschach eine Figur und brachte die Partie sauber nach Hause. Attila kam bereits in der Eröffnung in eine vorteilhafte Stellung und liess in einem offenen Schlagabtausch mehrmals den Gewinn aus. Die nicht abgeschlossene Entwicklung und ein übersehenes Matt waren dann der Grund für die Niederlage.

Die zweite Runde war dann eine erste Vorentscheidung. Nachdem Benedikt in der Eröffnung die „Spannung“ suchte und verlor, war es an den vorderen Brettern ihren Erstrundenpatzer wett zu machen. Attila spielte aus der Eröffnung heraus einen gradlinigen Sieg und Attila stellte mit einer guten Partie-Übersicht den 3:1 Sieg sicher.

In der dritten Runde trafen wir auf die souveräne SG Heideck/Hilpoldstein (bisher 8:0). Benedikt mit einem remis und Matthias mit einem Sieg am Spitzenbrett sorgten für ein sichtbares Ergebnis und das Weiterkommen in die 2. Runde. Somit können wir bei unseren Neuaufbau in unserem ersten U12 Turnier seit einigen Jahren wieder einen Etappensieg verzeichnen. 🙂