Archive April 2015

Training in der nächsten Zeit

Aufgrund eines Beschlusses des Jugendparlaments wird das Kinder- und Jugendtraining ab dem zweiten Freitag im Mai um jeweils eine Stunde nach hinten verlegt. Am 24. April findet das Training noch zur gewohnten alten Zeit ab 17 Uhr statt. Das Training am 1. Mai fällt wegen einer Turnierteilnahme aus. Ab 8. Mai wird dann das Training im gewohnten wöchentlichen Rhythmus stattfinden, wobei das Training ab dann nicht merh wie gewohnt um Fünf anfangen wird, sondern erst ab 18 Uhr. Also zusammenfassend: Ab 8. Mai 2015 wird das Traing jeden Freitag erst ab 18 Uhr beginnen.

Neues vom Jugendparlament

Zum dritten Mal hat sich das vierte Jugendparlament unseres Schachclubs am vergangenen Freitag nun schon zusammengefunden, um über wichtige Ereignisse in unserem Verein zu beraten und Entschlüsse zu fassen. Trotz der niedrigen Beteiligung von nur acht Gremiumsmitgliedern (von theoretisch fünfzehn) wurde es ein effizientes Zusammenkommen.

Da Ulrich Egerer nach einem Jahr Amtszeit als Elternvertreter sein Amt niedergelegt hat, muss nun ein/e Nachfolger/in gefunden werden. Das Jugendparlament hat sich dabei gleich eine Person vorstellen können, die auch schon kontaktiert wurde und dann eventuell bei der nächsten Vereinsjugendversammlung im kommenden Sommer zur Wahl stehen wird.

Außerdem wurde beschlossen, dass Klaus, René, Felix und Patrick, die Hauptverantwortlichen im Bereich der Jugendarbeit, ein polizeiliches Führungszeugnis vorlegen, um den Jugendschutz in unserem Verein zu gewährleisten.

Da das 1. Bechhöfener Schnellschachopen schon in zwei Monaten vor der Haustür steht, wurden weitere Planungen durchgeführt. Zufrieden wurde festgestellt, dass es schon reichlich Interesse an dieser Veranstaltung gibt. Auf der Homepage wurde extra eine Unterseite geschaffen, auf der die aktuellen Teilnehmer und wichtige Informationen zu finden sind.

Das Kindertraining wird neu organisiert, wobei die Kindertrainer selbst entscheiden sollen, wann sie das Training übernehmen werden. Ab 1. Mai 2015 wird das Training von 17 auf 18 Uhr verlegt, sodass das einstündige Training ab übernächste Woche von 18 bis 19 Uhr stattfinden wird.

Das Jugendparlament will sich in den Sommerferienprogrammen von Bechhofen und Dürrwangen engagieren. Dabei werden auf die Teilnehmenden interessante Nachmittage und tolle Preise warten.

Der Mädchenschachtag fand aufgrund mangelnden Interesses leider immer noch nicht statt.

Des Weiteren kam die Idee auf, im gesamten Schachkreis zusammen mit anderen interessierten Vereinen einen Schachtag für den Nachwuchs zu organsieren. Die verantwortlichen Jugendleiter werden darüber bald informiert werden.

Auf Antrag der Jugendbetreuerin soll ein Freundschaftsturnier als Vergleichskampf mit Heilbronn ausgetragen werden.

In der neuen Saison werden die Erwachsenenmannschaften, für die die Vereinsjugend einen großen und zuverlässigen Teil stellt, im zweiten Jahr in Folge in veränderter Form antreten. Weitere Informationen dazu folgen.

Allen Verantwortlichen in der Jugendarbeit ein herzliches Dankeschön!!! 🙂

Vor den Karren gespannt

Unser Schachfreund Hans Schüssel hat sich auf seiner privaten Schachseite einmal wieder ohne Kenntnis der Sachlage für einen seiner Kreisvereine vor den Karren spannen lassen:

Ein Handy hat geklingelt!

Ich gebe hier einfach einmal keinen Kommentar dazu ab und informiere nach Ausgang des Einspruches. Wer Akteneinsicht möchte kann mich gerne kontaktieren.

Jugendturnier am 1. Mai

auch in 2015 findet das Rapid Turnier am 1.Mai wieder in Postbauer-Heng statt, zu dem wir zahlreich hinfahren möchten.  Letztes und vorletztes Jahr waren 226 bzw. 190 Teilnehmer vor Ort und mahche es so zu einem der größten Jugendturniere.

Eine reichhaltige Speisekarte u.a. mit Grillspezialitäten rundet das Ganze ab.

Als besonderes Highlight wird ein Tablet unter allen Teilnehmern verlost!

Ausschreibung 2015

 

Klassenerhalt

Die erste (Regionalliga Nord-Ost) und zweite Mannschaft (Bezirksliga II/A) haben vor der letzten Runde den Klassenerhalt geschafft. Meinen Glückwunsch! So haben wir neben dem Klassenerhalt der ersten Jugendmannschaft in der Bayernliga und dem Klassenerhalt der zweiten Jugendmannschaft in der Bezirksliga I alle gesteckten Ziele erreichen können. Nach 10 Jahren des dauerhaften Aufstieges sind wir nun trotzdem an einem Punkt angelangt, wo wir wohl kleinere Brötchen backen müssen.

Dringend gesucht wird ein Mannschaftsführer für die II. Mannschaft für die kommende Saison. Für den Fall, dass die „undankbare“ Aufgabe keiner übernimmt, werden wir sie wohl zurückziehen müssen.

Carolin wird bayerische Jugendeinzelmeisterin

Bayerische Mädchenmeisterschaft mit Chrissi und Caro

Chrissi will sich mit einer guten Platzierung aus dem Mädchen-Jugendschach verabschieden: U18w

Carolin will auf die Deutsche JEM:  U14w

Carolin2015

Runde 1:  Carolin entschied die Partie gegen Laura-Maria Baumgärtel mit einem Läuferopfer auf h6 für sich. Christina musste früh einen Bauern wegen einer Fesselung geben und am Ende kam noch die Dame hinzu, da sie den Verteidiger per Schach wegjagte.

Runde 2:  Carolin gelang gegen Stefanie Walter ihr zweiter Sieg nachdem sie am Königsflügel mit drei Schwerfiguren angegriffen und den gegnerischen Monarchen bis auf den anderen Flügel gejagt hatte. Christina wurde gegen die Topfavoritin ein Zwischenzug zum Verhängnis, den Melina Siegl ihrerseits mit einem Zwischenzug beantworten konnte, der einen Läufer brachte.

Runde 3: Die Spitzenpaarung zwischen Carolin und Verena Gauchel endete nach 15 Zügen friedlich, was Michela Manco nutzte um mit einem Sieg über Sabrina Heinze dank eines f-Bauer-Angriffs zum Führungsduo aufzuschließen. Christina verlor gegen Daria Topolnizki einen Bauern, gewann diesen im weiteren Verlauf aber wieder zurück und man einigte sich auf Remis.

Runde 4: Carolin konnte Ekaterina Alferova die Dame abnehmen und sicher gewinnen. Christina gewann gegen Sophia Wetzler einen Bauern per Abzugsangriff und verwertete diesen Vorteil im Schwerfigurenendspiel dank eines gefährlichen Freibauers souverän.

Zwischenstand: Alleinige Spitzenreiterin der U14 ist Carolin Böse mit 3,5 Punkten vor Verena Gauchel, Michela Manco und Stefanie Walter mit jeweils 3 Punkten. Christina hat sich mit 2 Punkten aus 5 Partien auf Platz 5 gespielt.

Runde 5: Carolin opferte gegen Michela Manco in der Eröffnung klassisch eine Figur für zwei Bauern und zerrte somit den König ins Freie, bot aber in aussichtsreicher Stellung mit noch fast allen Figuren auf dem Brett remis. Christina übte die ganze Zeit über Druck auf Alma Krastina aus, hatte kurz vor der ersten Zeitkontrolle aber Glück, dass Alma einen Quali-Gewinn übersah. Kurz darauf einigten sich die beiden auf Remis, wobei Christina eine Gewinnvariante auf dem Brett gehabt hätte, die in Zeitnot aber nicht so einfach zu überschauen ist.

Betreuerturnier

Bayerische Mädchenmeisterschaft 2015

Rangliste: Stand nach der 5. Runde
Nr. Teilnehmer Verein/Ort TWZ 1 2 3 4 5 6 Punkte SoBerg
1. Thiel,Fabian TUS Holzkirchen 1768 ** 1 1 1 1 ½ 4.5 10.25
2. Rieber,Rene SC Bechhofen 1776 0 ** 1 1 1 1 4.0 6.50
3. Pavlov,Sergey Regensb. Turnerschaf 1366 0 0 ** 1 1 1 3.0 3.50
4. Weiß,Thomas SV Deggendorf 1833 0 0 0 ** 1 1 2.0 1.50
5. Schmitt,Matthias SC Vaterstetten 1145 0 0 0 0 ** 1 1.0 0.50
6. Albayrak,Melissa Zabo-Eintracht Nürnb ½ 0 0 0 0 ** 0.5 2.25

Runde 6: Carolin spielt die ganze Partie über auf Angriff, reißt den Königsflügel auf und tauscht dann für einen Bauern die Figuren bei einem aussichtsreichen Angriff ab. Leider muss sie sich nach langen Gewinnversuchen mit Remis zufrieden geben und braucht nun einen Sieg in der letzten Runde für den Titel. Christina spielt ebenfalls remis und hat nun noch Aussichten auf den starken vierten Platz in der Endabrechnung.

Runde 7:  Die Vorgaben sind klar. Sieg müsste der Titel sein. Remis oder Verlust Platz 3. Entsprechend ernst wird Carolin ihre Aufgabe gegen die Mitfavoritin nehmen. Endlich um 12 Uhr: Christina hat Remis und den starken vierten Platz. Ein toller Abschied aus dem Jugendeinzelschach! Carolin hat Verena Kolb besiegt und ist bayerische Meisterin. In dem Moment kommt die Horrormeldung, dass die punktgleiche Mitfavoritin Verena Gauchel ihre Partie einstellt, was Carolin den Titel noch denkbar knapp kostet. Aber ihr Hauptziel „Platz 1-2“ und die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft ist erreicht. Ein riesiges Turnier der beiden!

12.24 Uhr: Gauchel gewinnt und Carolin ist zum 2. Mal bayerische Jugendeinzelmeisterin (vor Verena Gauchel) ! Gratulation!

19. Int. Neckar-Open

Daniel und Jonas starteten in den starken A-Turnier mit geschätzten über 100 Titelträgern! Mit Rene, Lea und Patrick starteten drei Spieler im B-Turnier, wobei besonders Patrick mit einem DWZ-Zuwachs von über 100 Punkten glänzte.

(Bericht eines Teilnehmers folgt)