Archiv Oktober 2019

Mitgliederversammlung im Zeichen der Umstrukturierung

Am Freitag fand die Jahreshauptversammlung des SCB statt.

Nach den Berichten der Vorstandsmitglieder und eines positiven Kassenberichtes war die Diskussion über geplante Veränderungen im Team eines der Hauptthemen. In vier Jahren findet unser 100-jähriges Vereinsjubiläum statt und wir wollen vorbereitet sein.
 
Unser Verein hat sich in die FairPlay-Liste der DSJ eintragen lassen. Die Kernpunkte dieser Vereinbarung sind:
  • Der Respekt gegenüber Kindern und Jugendlichen
  • Eine den Leistungen angepasste Jugendarbeit
  • Die Achtung der Persönlichkeit von Kindern und Jugendlichen
  • Ein kind- und jugendgerechtes Training
  • Fairness und Spaß
  • Jugendarbeit im eigenen Verein
  • Der Schutz der Kinder und Jugendlichen
 
Nach der MGV fand noch ein kleines Blitzturnier statt. Dabei gewannen Enis und Klaus (je 4 Punkte)  vor Andreas (3 Punkte), Nico, Hans-Dieter und Helmut.
 
 

U 8 Lehrgang im Vereinslokal

 

Das nächste Event der BSJ – ein Lehrgang für 6 – 8 Talente bis Jahrgang 2012. vom 25. bis 27. Oktober – findet in unserem Vereinslokal statt. Für diesen Lehrgang in Bechhofen (Mfr.) konnten wir einen erfolgreichen Trainer gewinnen. Unser langjähriger Kadertrainer FM Günther Wachinger (bekannt durch „Schach ohne Grenzen“) wird aus seiner Wahlheimat Österreich nach Franken reisen und von Freitag Abend bis Sonntag Mittag mit den Kindern ein unvergessenes Wochenende verbringen.

Zweite gewinnt in Leutershausen

Mit nur 7 Spielern reiste unser Team zum Saisonstart nach Leutershausen. 

Hans-Dieter, Hans, Karlheinz und Laura konnten ihre Partien gewinnen.  Helmut remisierte. Maxi stellte in Gewinnstellungen den Turm ein und musste sich wie Josef geschlagen geben.

VMS im Schnellschach

Am Freitag fand die Vereinsmeisterschaft im Schnellschach statt, zu der sich 6 Spieler einfanden. Es war ein tolles Niveau und die ein oder andere Partie hätte auch anders ausgehen können. 

 

Die letzte Partie

Gleich in der ersten Runde konnte Enis gegen Andreas die Oberhand behalten. Als Andreas in der 3. Runde den noch ungeschlagenen Klaus besiegen konnte, schien eine Vorentscheidung gefallen zu sein. Enis remisierte gegen Helmut. In der letzten Runde bezwang Klaus dann Enis und erreichte gemeinsam mit Andreas 4/5 Punkte. Nach Enis mit 3 1/2 Punkten folgten punktgleich Hans Dieter und Hans vor Helmut. 

Auftaktsieg in Erlangen

Zum Auftakt reiste unsere erste nach Erlangen. Nach 1 1/2 h gab Lea eine Figur und kurz danach auf. Bitter war die Meldung von Christoph. Er ließ den Gewinn aus und gab darauf Remis. Nach gut 2 h musste auch Johann seine Gewinnversuche aufgeben und gab Remis.  Zeitgleich lehnte Enis am Spitzenbrett Remis ab. Es dauerte fast 3 h bis der erlösende Ausgleich durch einen souveränen Sieg von Andreas kam. „Nico der Erlöser“ brachte den SCB nach über 4 Stunden erstmals in Führung. Bitter war die Niederlage von Anki, die eine starke Stellung wegwarf. Beim Stand von 3:3 spielten um 18 Uhr noch Enis und Klaus. Früher waren beide Garanten für ein „Happy End“. Um 19 Uhr leichter Jubel, als der Gegner von Enis die Waffen streckte. Gesundheitlich etwas angeschlagen quälte sich der Mannschaftsführer über 6 Stunden und fast 130 Züge, bis mit dem Remis der erste Sieg fest stand.

SC Erlangen 3.

: 4½

SC Bechhofen

1852

: 1885Ø

 3  

Gloth,Gerrit

  

0

: 1

Sejdic,Enis

  

2

1974

: 2100

 6  

Reinholz,Benjamin,Dr.

  

½

: ½

Alsheimer,Christoph

  

3

1953

: 2157

 7  

Fiedler,Wolfgang

  

½

: ½

Holzer,Johann

  

4

1952

: 1880

 8  

Weber,Alexander

  

0

: 1

Sandner,Andreas

  

5

1858

: 1860

10  

Albrecht,Thorsten (1)

  

½

: ½

Böse,Klaus

  

6

1847

: 1930

11  

Kiesendahl,Roland (1)

  

0

: 1

Meyer,Nico

  

7

1755

: 1750

12  

Wallis,Frank (1)

  

1

: 0

Alsheimer,Lea

  

8

1870

: 1770

17  

Adelhardt,Lisa (1)

  

1

: 0

Schäfer,Ann-Kathrin (1)

  

10

1609

: 1636