Archive Oktober 2008

ELO Turnier der BSJ vom 1. bis 5. November

Einladungsturnier der BSJ in Bechhofen

vom 1. bis 5. November 2008

Paarungsliste der 1. Runde
Tisch TNr Teilnehmer Punkte TNr Teilnehmer Punkte Ergebnis
1 1. Pfadenhauer,Joha () 10. Rösch,Daniel () 0 – 1
2 2. Schmid,Siegfried () 9. Sandner,Andreas () 1 – 0
3 3. Kurz,Christian () 8. Voggenreiter,Sim () 1/2 – 1/2
4 4. Pfadenhauer,Tobi () 7. Schäfer,Ann-Kath () 1 – 0
5 5. Weber,Daniel () 6. Hälterlein,Josef () 1/2 – 1/2
Paarungsliste der 2. Runde
Tisch TNr Teilnehmer Punkte TNr Teilnehmer Punkte Ergebnis
1 10. Rösch,Daniel (1) 6. Hälterlein,Josef (0,5) 1 – 0
2 7. Schäfer,Ann-Kath (0) 5. Weber,Daniel (0,5) 0 – 1
3 8. Voggenreiter,Sim (0,5) 4. Pfadenhauer,Tobi (1) 0 – 1
4 9. Sandner,Andreas (0) 3. Kurz,Christian (0,5) 0 – 1
5 1. Pfadenhauer,Joha (0) 2. Schmid,Siegfried (1) 0 – 1
Paarungsliste der 3. Runde
Tisch TNr Teilnehmer Punkte TNr Teilnehmer Punkte Ergebnis
1 2. Schmid,Siegfried (0) 10. Rösch,Daniel (0) 1 – 0
2 3. Kurz,Christian (0) 1. Pfadenhauer,Joha (0) 1 – 0
3 4. Pfadenhauer,Tobi (0) 9. Sandner,Andreas (0) 0 – 1
4 5. Weber,Daniel (0) 8. Voggenreiter,Sim (0) 1/2 – 1/2
5 6. Hälterlein,Josef (0) 7. Schäfer,Ann-Kath (0) 0 – 1
Paarungsliste der 4. Runde
Tisch TNr Teilnehmer Punkte TNr Teilnehmer Punkte Ergebnis
1 10. Rösch,Daniel (0) 7. Schäfer,Ann-Kath (0) 1/2 – 1/2
2 8. Voggenreiter,Sim (0) 6. Hälterlein,Josef (0) 1 – 0
3 9. Sandner,Andreas (0) 5. Weber,Daniel (0) 1 – 0
4 1. Pfadenhauer,Joha (0) 4. Pfadenhauer,Tobi (0) 1/2 – 1/2
5 2. Schmid,Siegfried (0) 3. Kurz,Christian (0) 1/2 – 1/2
Paarungsliste der 5. Runde
Tisch TNr Teilnehmer Punkte TNr Teilnehmer Punkte Ergebnis
1 3. Kurz,Christian (0) 10. Rösch,Daniel (0) 1 – 0
2 4. Pfadenhauer,Tobi (0) 2. Schmid,Siegfried (0) 0 – 1
3 5. Weber,Daniel (0) 1. Pfadenhauer,Joha (0) 1/2 – 1/2
4 6. Hälterlein,Josef (0) 9. Sandner,Andreas (0) 0 – 1
5 7. Schäfer,Ann-Kath (0) 8. Voggenreiter,Sim (0) 1/2 – 1/2
Paarungsliste der 6. Runde
Tisch TNr Teilnehmer Punkte TNr Teilnehmer Punkte Ergebnis
1 10. Rösch,Daniel (0) 8. Voggenreiter,Sim (0) 1 – 0
2 9. Sandner,Andreas (0) 7. Schäfer,Ann-Kath (0) 1 – 0
3 1. Pfadenhauer,Joha (0) 6. Hälterlein,Josef (0) 1 – 0
4 2. Schmid,Siegfried (0) 5. Weber,Daniel (0) 1 – 0
5 3. Kurz,Christian (0) 4. Pfadenhauer,Tobi (0) 1 – 0
Paarungsliste der 7. Runde
Tisch TNr Teilnehmer Punkte TNr Teilnehmer Punkte Ergebnis
1 4. Pfadenhauer,Tobi (0) 10. Rösch,Daniel (0) 1/2 – 1/2
2 5. Weber,Daniel (0) 3. Kurz,Christian (0) 0 – 1
3 6. Hälterlein,Josef (0) 2. Schmid,Siegfried (0) 1/2 – 1/2
4 7. Schäfer,Ann-Kath (0) 1. Pfadenhauer,Joha (0) 1/2 – 1/2
5 8. Voggenreiter,Sim (0) 9. Sandner,Andreas (0) 1 – 0
Paarungsliste der 8. Runde
Tisch TNr Teilnehmer Punkte TNr Teilnehmer Punkte Ergebnis
1 10. Rösch,Daniel (0) 9. Sandner,Andreas (0) 1/2 – 1/2
2 1. Pfadenhauer,Joha (0) 8. Voggenreiter,Sim (0) 1/2 – 1/2
3 2. Schmid,Siegfried (0) 7. Schäfer,Ann-Kath (0) 1 – 0
4 3. Kurz,Christian (0) 6. Hälterlein,Josef (0) 1 – 0
5 4. Pfadenhauer,Tobi (0) 5. Weber,Daniel (0) 1/2 – 1/2
Paarungsliste der 9. Runde
Tisch TNr Teilnehmer Punkte TNr Teilnehmer Punkte Ergebnis
1 5. Weber,Daniel (0) 10. Rösch,Daniel (0) 1/2 – 1/2
2 6. Hälterlein,Josef (0) 4. Pfadenhauer,Tobi (0) 0 – 1
3 7. Schäfer,Ann-Kath (0) 3. Kurz,Christian (0) 1/2 – 1/2
4 8. Voggenreiter,Sim (0) 2. Schmid,Siegfried (0) 1/2 – 1/2
5 9. Sandner,Andreas (0) 1. Pfadenhauer,Joha (0) 1/2 – 1/2

Nachfolgend die ersten Bilder vom Eröffnungstag.


Zur Eröffnung des Turnieres waren der 1. Bürgermeister Helmut Schnotz und der 1. Vorsitzende Hans-Dieter Lechner anwesend, die die Teilnehmer begrüßten und ihnen schöne Tage in Bechhofen und spannende Turniere wünschten. Turnierleiter Klaus Böse gab den Teilnehmern die Modalitäten bekannt und wünschte ebenfalls jedem Teilnehmer den erhofften Erfolg.
In der ersten Runde konnte sich der ELO-stärkste Spieler Siegfried Schmid in einer spannenden Partie gegen Andreas Sandner durchsetzen. Johannes Pfadenhauer startete einen Königsflügelangriff gegen Daniel Rösch, der diesen abwehren und die Partie gewinnen konnte. Daniel Weber versuchte mit den schwarzen Steinen gegen Josef Hälterlein den ganzen Punkt zu machen. Sie einigten sich später auf Remis. Die 12-jährige Ann-Kathrin Schäfer konnte gegen Tobias Pfadenhauer die Partie ausgeglichen gestalten, musste sich aber nach einer schlechten Abwicklung ins Endspiel geschlagen geben. Die Überraschung der ersten Runde war das Unentschieden von Simon Voggenreiter gegen den Regionalligaspieler Christian Kurz. Nach dem es nach der Eröffnung nach einem klaren Sieg aussah, konnte jedoch nie der entscheidende Vorteil raus gespielt werden. Als längste Partie der ersten Runde willigte Christian ist remis ein.

In der zweiten Runde gewann im Vereinsduell Daniel Weber gegen Ann-Kathrin mit einem schönen Zugzwang-Motiv im reinen Bauernendspiel, das zum Matt führte. Im zweiten Duell bezwang Christian seinen Vereinskollegen Andreas mit einer schönen Abwicklung im Mittelspiel. Siegfried Schmid opferte die Qualität und sicherte sich den Punkt gegen Johannes in einer von beiden Seiten sehr spannend geführten Partie. Sein Bruder Tobias konnte gegen Simon gewinnen und Daniel Rösch punktete gegen Josef Hälterlein. Die „Fritz-Analyse“ dürfte in dieser Runde so einige Pläne wiederlegen.

ELO-Turnier der BSJ beginnt am Wochenende

Der SC Bechhofen bietet allen Schachkibitzen in den Herbstferien ein weiteres Schach-Highlight! Fünf Spieler aus unserem Verein kämpfen in einem Einladungsturnier der Bayerischen Schachjugend um ELO- und DWZ-Punkte. Am Samstag ab 14 Uhr geht es los.

Teilnehmerliste
DWZ und ELO-Zahlen laut Liste vom 01.10.2008

Teilnehmer Verein DWZ / ELO
Christian Kurz SC Bechhofen 2093 / 2079
Siegfried Schmid SC Beilngries 2033 / 2170
Andreas Sandner SC Bechhofen 1740
Johannes Pfadenhauer SK Kronach 1678 / 1668
Simon Voggenreiter SK Freising 1619 / 1734
Daniel Rösch SC Bechhofen 1615
Josef Hälterlein SC Starnberg 1552
Tobias Pfadenhauer SK Kronach 1406 / 1756
Daniel Weber SC Bechhofen 1385 / 1654
Ann-Kathrin Schäfer SC Bechhofen 1354 / 1673

Bedenkzeit:
2 Stunden für 40 Züge und 30 Minuten für den Rest der Partie.
Das Turnier wird sowohl DWZ als auch FIDE-ELO ausgewertet.
Turnierleiter: Klaus Böse, Schiedsrichter Erich Schäfer

Spielplan:
Spiellokal GH „Zum Hirschen“

01.11.08 13.30 Uhr Begrüßung
14.00 – 19.00 Uhr 1. Runde
02.11.08 08.00 – 13.00 Uhr 2. Runde
14.30 – 19.30 Uhr 3. Runde
03.11.08 08.00 – 13.00 Uhr 5. Runde
14.30 – 19.30 Uhr 6. Runde
04.11.08 08.00 – 13.00 Uhr 7. Runde
14.30 – 19.30 Uhr 8. Runde
05.11.08 08.00 – 13.00 Uhr 9. Runde
14.30 Uhr Siegerehrung

Um terminlich besser hinzukommen, wird die Runde 4 in den Vereinen vorgespielt.
Die Paarungen der Runde 4 lauten:
Johannes Pfadenhauer – Tobias Pfadenhauer
Andreas Sandner – Daniel Weber
Simon Voggenreiter – Josef Hälterlein
Siegfried Schmid – Christian Kurz
Daniel Rösch – Ann-Katrin Schäfer

Christoph weiter auf Gewinnerkurs

In einer schönen Partie mit einer tollen Gewinnkombination bezwang Christoph gestern seinen Gegner in der Regionalliga.

###pgn###
[Event „?“]
[Site „?“]
[Date „2008.10.26“]
[Round „2“]
[White „Gaydarsky, Pavlo“]
[Black „Alsheimer, Christoph“]
[Result „0-1“]
[ECO „E38“]
[WhiteElo „2120“]
[BlackElo „2224“]
[PlyCount „78“]
[EventDate „2008.10.26“]
[SourceDate „2008.10.26“]

1. d4 e6 2. c4 Nf6 3. Nc3 Bb4 4. Qc2 c5 5. dxc5 Na6 6. a3 Bxc3+ 7. Qxc3 Nxc5 8.
f3 d6 9. b4 Ncd7 10. e4 Qc7 11. Ne2 b6 12. Bb2 Ba6 13. Nd4 Rc8 14. Rc1 O-O 15.
Be2 Ne5 16. b5 Bb7 17. O-O Ng6 18. Rfd1 Nf4 19. Bf1 Qc5 20. Qe3 Qg5 21. Qe1
N6h5 22. Kh1 Rfe8 23. g3 Ng6 24. Bg2 Nf6 25. a4 Qh5 26. Qf1 d5 27. Nc6 Bxc6 28.
bxc6 dxe4 29. fxe4 Ng4 30. Qg1 Rxc6 31. Rd7 N6e5 32. Rxa7 Nd3 33. Rc2 Rxc4 34.
Rd2 Nxb2 35. Rxb2 Nxh2 36. Qxh2 Rc1+ 37. Bf1 Rxf1+ 38. Kg2 Qf3+ 39. Kh3 Rh1 0-1
%%%pgn%%%

Doppelkampftag für unsere Teams

Mit unterschiedlichem Erfolg kamen unsere Teams von den heutigen Kämpfen heim. Die erste Mannschaft verlor knapp mit 3,5 zu 4,5 Punkten in Regensburg. An den ersten 4 Brettern holten wir 3,5 Punkte (!) und die hinteren 4 Bretter wurden total versemmelt.

Eigentlich wollten alle vier hinteren Bretter auf Gewinn spielen, es wurden auch Remisen abgelehnt. Klaus Böse verkomplizierte die Stellung in Zeitnot unnötig und überschritt die Zeit. Patrick Wind stand deutlich besser und übersah eine Abwicklung. Thomas Lutz stand auf Mattangriff und musste nur noch die Zeitnot runter blitzen. Im 44. Zug stellte er die Dame ein. Nachdem inzwischen Chritian Kurz remisiert hatte und Christoph Alsheimer (er hat nun 18,5 Punkte aus den letzten 19 Partien in der ersten Mannschaft) schön gewonnen hatte (Partie folgt) stand auch Dieter Lutz nach 5 Stunden 45 Minuten auf Gewinn. Nun glaubten wir wieder an ein knappes 4,5 (mindestens jedoch ein 4:4), da Rainer in der Endspurtphase bei besserer Zeit Gewinnversuche machte. Er ging einer Zugwiederholung aus dem Weg und stellte dann ebenfalls eine Figur ein. Das war zwar eine bittere Niederlage, jedoch glauben wir nicht, dass wir etwas mit dem Abstieg zu tun haben werden.
Um so erfreulicher war dann der deutliche Sieg unserer zweiten Mannschaft in Lauf. Hans Lutz, Klaus Rank, Helmut Christ, Patrick Alsheimer und Daniel Rösch gewannen ihre Partien und Andreas Sandner remisierte am Spitzenbrett. Lediglich Hans-Dieter Lechner und Karlheinz Rauh mussten sich geschlagen geben.
Ausführlicherer Bericht der Zweiten folgt.

Guter Start in die U16-Liga

Ohne unser Brett eins (Daniel Rösch) fuhren wir nach Schwabach zur U16-Mannschaftsmeisterschaft. In der ersten Runde bekamen wir den Top-Favoriten mit mehr als 400 DWZ-Punkten Unterschied zugelost. Dafür spielte unser Team mit Ann-Kathrin Schäfer, Daniel Weber, Felix Dobler und Andreas Uhlmann ordentlich mit. Sie spielten für meine Begriffe zwar etwas zu schnell in der Eröffnung, aber das hatte nichts mit der deutlichen Niederlage zu tun. Lediglich Anki an Brett 1 konnte sich ein Unentschieden erkämpfen.
In der 2. Runde hatten wir es dann mir dem Gastgeber SC Schwabach zu tun. Hier ließ unser Team dann nicht anbrennen und gewann souverän mit 3,5 zu 0,5 Punkten. So hatte jeder Spieler einen Punkt aus den zwei Partien gewonnen.

Kreismannschaftsblitzmeister

Den Titel des Kreismannschaftsblitzmeisters konnte sich unser Team gestern wieder zurückholen. Lediglich vier Mannschaften waren am Start. Harald Kaiser war mit seinem 100 Prozent-Ergebnis an Brett 2 der TOP-Spieler. Helmut verlor ein mal und Christoph und Klaus gaben je 1,5 Punkte ab.

Somit können wir am 31. Januar 2009 wieder bei den Mittelfränkischen Meisterschaften mitmachen. Bitte Termin notieren.

Partie aus der Schnellschachlandesliga

Eine Schnellschachpartie aus der Landesliga zum Thema „Läuferopfer auf h7“.

###pgn###
[Event „Schnellschachlandesliga“]
[Site „?“]
[Date „2008.10.19“]
[Round „4“]
[White „Kurz, Christian“]
[Black „Weigand, Hans-Christian“]
[Result „1-0“]
[ECO „C13“]
[WhiteElo „?“]
[BlackElo „?“]
[PlyCount „39“]
[TimeControl „240“]
{479MB, Fritz10.ctg} 1. e4 e6 2. d4 d5 3. Nd2 dxe4 4. Nxe4 Nd7 5. Nf3 Ngf6 6.
Bg5 Be7 7. Bxf6 Nxf6 8. Nxf6+ Bxf6 9. c3 O-O 10. Bd3 b6 11. h4 Bb7 12. Bxh7+
Kxh7 13. Ng5+ Kg6 14. Qd3+ Kh5 15. Qh7+ Kg4 16. f3+ Kg3 17. Qh5 Kxg2 18. Qg4+
Kxh1 19. Kf2+ Kh2 20. Qh3# 1-0
%%%pgn%%%

Aufstieg in die Schnellschachoberliga

Dieter Lutz gewinnt die Einzelwertung an Brett 1!

Nachdem unser Team im Schnellschach in 2 Jahren von ganz unten bis in die Landesliga Nord aufgestiegen war, wollte man sich nun mit den bayerischen Traditionsvereinen messen. Unser Team startete mit unseren drei Topspielern FM Dieter Lutz, Christian Kurz, Christoph Alsheimer und den beiden Routiniers Klaus Böse und Harald Kaiser.
In der ersten Runde konnte der SV Schwanstetten klar bezwungen werden. In der zweiten Runde traf man auf den Ligakonkurrenten SV Altensittenbach mit den beiden FIDE-Meistern Gerd und Frank Röder.

 

(Die FM Frank und Gerd Röder gegen Shorty und Dieter konnten nur 1/2 Punkt erzielen)

Der Punkte gingen nach spannendem Kampf durch Niederlagen an den hinteren Brettern an den Gegner. In der dritten Runde traf man auf den SC Kronach. In diesem Kampf konnte die Mannschaft ein Unentschieden erspielen. Mit ausgeglichenem Punktekonto trafen wir in der vierten Runde auf den Mitfavoriten SW Nürnberg I. Nach einem Kampf bis in die letzte Minute erkämpften wir uns ein weiteres Unentschieden und hatten den Klassenerhalt schon fast sicher. Nach diesem Match kam die Ausrichtung nach oben oder unten. Mit 3 zu 1 wurde in der darauffolgenden Runde der SC Prichsenstadt (Gast bei unserem Kirchweihblitzturnier) besiegt. Somit lagen wir als Aufsteiger auf dem vierten Platz und mussten in der vorletzten Runde gegen die reine tschechische Mannschaft antreten. Unser Erfolgs-Projekt der eigenen Nachwuchsarbeit siegte dann auch deutlich mit 3,5 zu 0,5 Punkten über das Import-Team aus Kulmbach und schob sich auf Platz zwei vor. Mit dem sicheren Aufstieg im Rücken traten wir gegen den ungeschlagenen Turnierfavoriten an und konnte sich nach einem Mannschaftsunentschieden über den dritten Platz und den damit verbundenen Aufstieg in die Bayerische Oberliga freuen.

(auf der Seite der SJM ist ein schöner Bildbericht)

http://www.schachjugend-mittelfranken.de/

leider fehlt Harald Kaiser auf dem Bild – war bei der Siegerehrung unauffindbar.