Archive Oktober 2009

Kreisklasse A

Unsere zweite Mannschaft triff heute in Ansbach auf einen der Mitfavoriten um den Aufstieg.  Ansbach wartet nun schon seit ein paar Jahren auf den Aufstieg in die Bezirksliga II.  Sie lagen in den letzten Jahren immer unter den ersten drei Mannschaften in der Kreisliga.  

Nach einer zwischenzeitlichen 2,5 zu 0,5 und einer 4:3 Führung endete der Kampf mit einem 4:4 Unentschieden. Unser Team hatte gegen die DWZ-höher eingeschätzte Mannschaft aus Ansbach einen respektabelen Erfolg verbucht. Die Punkte holten Dr. Hans Lutz, Karlheinz Rauh und Patrick Alsheimer. Remis endeten die Partien von Andreas Sandner am Spitzenbrett und Ersatzspieler Berthold Alsheimer. Da wir erst im nächsten Jahr unsere Umstrukturierung in den Mannschaften planen, ist der sofortige Wiederaufstieg keine Pflicht.

Unsere dritte Mannschaft empfängt daheim die zweite Mannschaft aus Rothenburg. Bereits heute Nachmittag ereilte uns die Hiobsbotschaft, dass unser Spitzenbrett mit hohem Fieber im Bett liegt und somit ausfällt. Die Einstellung war trotzdem toll und die knappe Niederlage geht auch so in Ordnung. Bericht von Erich folgt.

Platz 1 und 2 bei Kreisblitzmeisterschaften

Als Ausrichter der Kreismannschaftsblitzmeisterschaften stellten wir erfreulicherweise zwei Mannschaften. Leider fanden nur insgesamt vier Mannschaften  den Weg nach Bechhofen um sich für die Mittelfränkischen Meisterschaften qualifizieren zu können. Begrüßen durften wir mit Uwe Kekeritz einen neu gewählten Bundestagsabgeordneten, der für die Farben von Bad Windsheim spielt.

Auf Grund der angetretenen Gegner bekam Christoph frei und wir spielten mit Dieter Lutz, Harald Kaiser, Klaus Böse und Andreas Sandner. Mit 23,5 Punkten aus 24 Partien gewann die Erste überlegen den Titel. Die erfreuliche Überraschung war das Abschneiden unserer Zweiten, die mit 7:5 Punkten den 2. Platz belegte. Das Team spielte in der Aufstellung Daniel Weber, Hans-Dieter Lechner, Karlheinz Rauh und Jörg Schuster.

Kreis-Bericht unter: http://www.schachkreiswest.de/index.php?id=74

Somit haben wir uns mit beiden Mannschaften für die Bezirksmeisterschaft im Kreis West qualifiziert. Falls wir sie ausrichten würden, könnten wir sogar mit drei Mannschaften starten. Wer hat Lust mitzuspielen?

Vereinsmeisterschaft vor der Entscheidung

Drei Spieler führen punktgleich in der diesjährigen VMS. In der letzten Runde dürfte es noch einmal spannend werden.

Vereinsmeisterschaft 2009
SC 1923 Bechhofen e.V.

Paarungsliste der 5. Runde 
Tisch TNr Teilnehmer Titel Punkte – TNr Teilnehmer Titel Punkte 

1 3. Kurz,Christian  (3) – 5. Lechner,Hans-Dieter  (3)  –  
2 2. Böse,Klaus  (2½) – 4. Wind,Patrick  (3)  –  
3 10. Rauh,Karlheinz  (1½) – 1. Ponnath,Lorenz  (2)  –  
4 9. Weber,Daniel  (½) – 7. Lutz,Hans,Dr.  (2)  –  
5 8. Christ,Helmut  (1) – 6. Sandner,Andreas  (1½)  –

Auftakt zur Landesliga Nord U20

Zum ersten Kampf empfing unser Team mit Christoph, Patrick, Daniel und Ann-Kathrin den SV Lauf, der ebenfalls in Bestesetzung antreten konnte. Der SV Lauf ist inzwischen (mit dopppelt soviel Mitgleidern wie wir) der mitgliederstärkste Verein in Mittelfranken.

IMG_7230

Nach 2 Stunden standen wir an Brett 2 durch Patrick besser und an Brett 4 leicht schlechter. Leider verlor Patrick seine Partie. Inzwischen hatte Christoph an Brett 1 gewonnen und Anki nach einem Bauernverlust ihr Partie aufgegeben. Zwischendrin lehnte Daniel ein Remisangebot seines Gegners ab und gewann schließlich seine Partie zum 2:2 Endstand.

Ergebnisse: https://www.ligamanager.schachbund-bayern.de/index.htm

Partie vom Regionalliga – Auftakt

Nachdem mein Gegner am vergangenem Sonntag die Eröffnung äußerst anspruchslos behandelte, erhielt ich zu Beginn des Mittelspieles eine klar vorteilhafte Stellung, die ich in Gedanken schon als „Sache der Technik“ abgeschrieben hatte.

Doch trotz dem Vorteil des Läuferpaars und einer besseren Zeit, gelang es mir nicht diese Partie zu gewinnen, wobei ich zum Ende hin selbst noch aufpassen musste, nicht auf die Verlierer-Seite zu kommen.

Einziges Trostpflaster ist wohl, dass zu diesem Zeitpunkt meine Partie (leider) nicht mehr den Ausgang des Mannschaftskampfes beeinflussen konnte…

Um wieder mehr Spielpraxis zu bekommen, habe ich mich dazu entschieden heute an einem Schnellschachturnier der SF Berlin teilzunehmen, sollte es gewünscht sein, so werde ich über den Ausgang des Turniers hier in kürze berichten.

Viele Grüße aus Berlin

Christian

Ach ja: Hier noch das „Meisterwerk“

###pgn###

[Event „Regionalliga NO „]
[Site „?“]
[Date „2009.10.18“]
[Round „1“]
[White „Reindl, Wolfgang“]
[Black „Kurz, Christian“]
[Result „1/2-1/2“]
[ECO „A47“]
[WhiteElo „2005“]
[BlackElo „2124“]
[PlyCount „147“]
[EventDate „2009.10.20“]
[SourceDate „2009.10.20“]

1. d4 Nf6 2. Nf3 b6 3. Bf4 Bb7 4. e3 e6 5. Bd3 Be7 6. O-O O-O 7. c4 d6 8. Nc3
Nbd7 9. Rc1 Re8 10. Bg3 Nh5 11. e4 Nxg3 12. hxg3 Bf6 13. b4 c5 14. Nb5 Qb8 15.
dxc5 dxc5 16. Bb1 Rd8 17. Qb3 a6 18. Nc3 cxb4 19. Qxb4 Qc7 20. Na4 Rab8 21.
Rfd1 Bc6 22. Bc2 Ne5 23. Nxe5 Bxe5 24. Rxd8+ Qxd8 25. Rd1 Qf6 26. Qd2 g5 27.
Qe3 b5 28. cxb5 Bxb5 29. Bb3 Kg7 30. Nc5 Qe7 31. Nd3 Bc7 32. Ne1 Bb6 33. Qd2 h6
34. a4 Be8 35. Bc2 Qc5 36. Qe2 Rc8 37. e5 Qc4 38. Qf3 Bxa4 39. Qf6+ Kg8 40.
Bxa4 Qxa4 41. Rb1 Qe4 42. Rxb6 Qxe1+ 43. Kh2 Qe4 44. Rxe6 Qg4 45. Rc6 Rxc6 46.
Qxc6 Qe6 47. Qc5 Kg7 48. Kg1 Kg6 49. Qc2+ Kg7 50. Qc5 h5 51. Qe3 Qf5 52. Qc5
Qe4 53. Qa5 Qb1+ 54. Kh2 Qb5 55. Qc3 Kf8 56. Qc8+ Ke7 57. Qf5 a5 58. Qxg5+ Ke8
59. Qxh5 a4 60. Qh8+ Kd7 61. Qf6 Qb3 62. Qd6+ Kc8 63. Qc6+ Kb8 64. Qd6+ Ka7 65.
Qc7+ Ka6 66. Qc6+ Ka5 67. Qc5+ Qb5 68. Qa7+ Kb4 69. Qe7+ Qc5 70. Qb7+ Kc3 71.
Qf3+ Kb2 72. Qb7+ Kc3 73. Qf3+ Kb4 74. Qb7+ 1/2-1/2

%%%pgn%%%

Auftaktniederlage der Ersten

Willkommen in der Realität! Im ersten Kampf empfingen wir das Team von Siemens Amberg.  Ich übernahm in dem Kampf zum ersten Mal „nur“ die Rolle des Mannschaftsführers.

Der Kampf fing vielversprechend an. Nach 2 Stunden 45 Minuten lehnte Dieter am Spitzenbrette ein Remisangebot seines Gegners ab. 10 Minuten später gingen wir mit einem Sieg von Patrick an Brett 6 mit 1:0 in Führung.IMG_7212

Diese Führung hatte aber nicht lange Bestand, da 2  Minuten später Harald seine inzwischen aussichtslose Stellung aufgeben musste. Überraschend kam der Rückstand an Brett 1. Dieter fand den einzigen Zug, der die Partie verlor. Christoph stellte nach 4 Stunden den Ausgleich mit einem Sieg an Brett 2 her. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir aber eine verlorene Stellung von Rainer. Die Hoffnungen lagen auf Thomas und Astrid. Leider verloren sie beide ihre guten Stellungen in der Zeitnotphase. Nachdem Astrid ihre Stellung noch weiterkämpfte vesuchte auch Christian seine Partie zu gewinnen. Als der Kampf verloren war, gab er seine Partie Remis.

Somit befinden wir uns bereits nach dem Saisonauftakt wieder im Kampf um den Abstieg.

Guter Auftakt in der Mfr. U14 Liga

In der ersten Doppelrunde fehlten mit Top-Spieler Daniel und Nico gleich zwei wichtige Stammspieler. Nach einem 2:2 gegen Schwabach folgte ein glattes 4:0 gegen das junge Team aus Rothenburg. Leider verdarb am Morgen Christina ihre Gewinnstellung (ein Turm im Vorteil) durch schnelles Spiel. Am ersten Brett spielte Andreas sehr stark und auch Lea konnte 2 Siege erspielen.  IMG_7211

Jugendtraining mit Wii war ein Erfolg

Nach dem offiziellen Jugendtraining wird ab sofort regelmäßig (alle 14 Tage?) ein Wii-Abend angeboten. Dieser soll unseren Zusammenhalt noch weiter fördern und nach erbrachter schachlicher Leistung noch ein wenig Spaß bringen.

Der Auftakt am Freitag war ein voller Erfolg! In 14 Tagen geht es weiter!