Archive Juli 2012

Ferienprogramm am Krummweiher

 Am Samstag, 11.08.2012  von 14.30 bis 16.30 Uhr fand wieder unser Ferienprogramm statt. Unter dem Motto  Schachspiele am Krummweiher hatte Jugendbetreuerin Christina ein neues Programm mit 7 Stationen (Schachanfänge, Schach-Mandala, Schach-Lesezeichen und Schachfiguren malen oder basteln, Würfelschach und Schachaufgaben).  Lustige Geschicklichkeitsspiele rund ums Schachspielen und die Grundbegriffe des Schachspiels zu erlernen war der Inhalt eines abwechslungsreichen Nachmittags. Schach fördert logisches Denken, Geduld, Konzentration, Kreativität und Fantasie. Eigenschaften, die wir auch in allen Lebensbereichen brauchen.

Im zweiten Teil spielte Nachwuchsspieler Hannes Simultan (d.h. gleichzeitig) gegen die interessierten Kinder. Die anwesenden Stationsleiter aus dem Jugendparlament machen ihren Job super und konnten anschließend mit einem Konditionsblitz die überschüssigen Kräfte abbauen.

Am Ende konnten die teilnehmenden Kinder noch neben ihre gebastelten Figuren, eine Medaillie, ein Schachlernheft, einen Sticker und eine Einladung zum Schnupperschach und zum Türmchenturnier mit nach Hause nehmen.

 

Anki, Lea und Daniel in Augsburg

  Drei unserer Jugendlichen nutzen die Ferien für ein Schachturnier. Nachfolgend die Berichterstattung von Lea:

Runde 7:             Heute heißt es vor allem für Ankiii zu punkten! Aber auch Für die anderen beiden ist die letzte Runde noch eine Chance sich zu verbessern! 🙂 Lea verlor leider nach zwei tempiverlustzügen. Schade! Daniel erspielte sich schön ein remis Und hat jetzt 3,5 punkte! Wenigstens die Hälfte!!!!
Ankiii verlor leider, da sie zwei Bauern weniger hatte.. Schade! Zu allem Pech gewann ines kölbl noch und somit ist der damenpreis nicht ihrer.. 🙁

Runde 6:             Nachdem Lea sich in der 5. Runde sooooooo sehr bemühte und gewann (:DD), gab sie in der 6.Runde nach dem 11. Zug auf… (1.d4 b5 2.a3?????? Lb7 3.e3 e6 4. Lxb5??????? Lxg2 [Lea war weiß!] Glanzpartie oder?! :DD) Anki kam nach 1,5 stunden mit einem Remis aus dem Turniersaal raus! 🙂 Supiiiii! Daniel remisierte ebenfalls und hat jetzt 3/6! 🙂 supiiiii! 🙂 morgen gehts nochmal ran an den Speck!!! 😀 

Runde 5:             Die Zeit vergeht so schnell.. Und schwups ist der vorletzte Tag schon vor der Tür. Vor Rundenbeginn hat lea erfahren, dass ihr Gegner wegen Krankheit nicht antreten kann und sie gewann kampflos. Daniel remisierte nach 3,5stunden gegen einen 2000er! Super! 🙂 die Hälfte von unserem „Vereinsgewinn“ haben wir schon! 🙂 supidupi!! Anki hat gegen ihre Statistik leider versagt und gewann nach einem schönen Springeropfer ! 🙂 supiiiii!!!

Runde 4:             für die 4. Runde konnte man das gleiche bechhöfer verhältnis eintragen. Anki remisierte wieder und ist in Top Fassung! 🙂 Nach Statistik müsste sie morgen jedoch beide verlieren, (Donnerstag beide gewonnen, heute 2x remis!) kann sie aber vergessen!!! :b Daniel gewann darauf souverän gegen einen 1100er 🙂 supidupi 🙂 lea verlor leider nach einen schönen Partie, und hofft morgen wieder auf Punkte! 🙂

Runde 3:             Anki wurde wieder zu einem starken Spieler gelost, meisterte jedoch ihre Aufgabe super und schaffte ein remis! 🙂 supiiiii! 🙂 kleine Anki ist auf Höhenflug Hihi! :b Lea gewann darauf. Juhu ihr erster ganzer Punkt! 🙂 leider verlor Daniel nach einer Gut gekämpften Partie! :(( 1,5/3 für bechhofen!

Runde 2:             Nachdem die Paarung ausgelost war, stand fest dass Ankiii gegen den auf zwei gesetzten spielen muss. Sie stand zwar eine Qualität hinten, jedoch stellte ihr Gegner den Turm in Zeitnot ein und er gab auf! Supiiiii, 2/2 hat sie jz! 😉 Daniel gewann nach der Niederlage in der ersten Runde schön und somit hat auch er jetzt 1/2! Lea stellte ihre Stellung ein mit einem mehrbauern, indem sie die Figur einstellte, schaffte es dann aber noch ihrem Gegner (1076….) ein remis abzunehmen! Schön!
Runde 1:             Wieder einmal haben sich drei Spieler (Daniel im A-Turnier, Anki & Lea im B-Turnier) des Topschachvereins bei einem Turnier vorgenommen, das Feld aufzumischen! Dieses mal hieß dieses Turnier Augsburger friedensopen! Gespielt wird mit der Zeitvorgabe 2h für 40 Züge und 30 Minuten für den Rest! Nach einigen Minuten Verzögerung ging es dann auch los! 🙂

Anki wurde hinunter gelost zu einem 1190er und gewann nach 40min souverän. Supiiiii! Lea verlor nach 1,5h später gegen einen fast 1900er, was aber nicht so dramatisch war. trotzdem schade!
Daniel kämpfte mit einem Bauern weniger gegen einen 2174er, verlor jedoch unglücklich! 🙁 jetzt heißt es in der nächsten Runde wieder …..en! 😉

Nächste Runde kommt heut Abend! 😉

02.08. 05.08. Open Augsburger Friedensfest-Open                http://www.skk.de/afro/afro_writeout.php

Bericht zum erstem Jugendzeltlager

Hier ist etwas verspätet der Bericht zum erstem Jugendzeltlager:

Am Samstag war es endlich so weit. Heute sollte das erste Jugendzeltlager stattfinden.Als Ort hatte Rene seinen Garten vorgeschlagen, der sich dann aber bald als ausgewachsener Urwald herausstellte. 🙂

     So war schon das Aufstellen der Zelte eine echte Herausforderung. Als wir das geschafft hatten waren dann auch alle da. Bald darauf machten sich die meisten von uns mit einem Kasten Spezi und einem Fußball bewaffnet auf den Weg zum Spielplatz in der NäheDie anderen „erkundeten“ derweil Rene’s Garten. Dann war es Zeit zum Essen und wir bestellten Pizza wofür wir den Großteil unserer Jugendkasse geplündert haben. 😯 Dann kamen auch Klaus und Berthold und wir hielten noch unser Jugendparlament ab.(siehe Erstes Jugendzeltlager war verregnet)

Abends stand dann eigentlich noch eine Fackelwanderung auf dem Programm und der Abend sollte bei einem gemütlichem Lagerfeuer ausklingen. Dann zog jedoch ein Unwetter auf und wir hatten erstmalm genug zu tun um die Zelte am wegfliegen zu hindern. 🙂 Wir hofften, dass es bald wieder aufhören würde, aber es sollte auch noch den ganzen Sonntag regnen. 🙁 So waren unsere Pläne ins Wasser gefallen. Aber wir liesen uns nicht unterkriegen und einige von uns verbrachten den restlichen Abend mit Kartenspielen. Die anderen probierten gleich mal Renes neue Heimkinoanlage aus, die seit Wochen originalverpackt herumstand und iwr erst heute früh aufgebaut hatten.

Als es Zeit zum schlafn war zogen sich die meisten ins Haus zurück. Zu fünft haben wir dann aber doch noch im zelt geschlafen. Am nächstem Morgen wurden wir dann gerade rechtzeitig zum Frühstück aufgeweckt, wofür Rene Pfannkuchen gemacht hat.

Der Regen lies auch am Nachmittag nicht nach und so konnte leider auch unsere geplante Schnitzeljagd nicht stattfinden. Dafür verbrachten wir dann den Rest des Nachmittags mit Poker und anderen Spielen. Dann haben wir noch gegrillt und zum Abschluss hat der Rest noch ein paar Runden Tandem gespielt, um auch unseren Sport nicht zu vernachlässigen. 🙂

Poker  Schach   PokerAlles in allem waren es auf jeden Fall gelungene zwei Tage, auch wenn das Wetter nicht ganz mitgespielt hat. 🙂

Dafür möchten wir uns noch bei Rene bedanken und auch bei allen anderen Helfern und Helferinnen!

Kirchweihumzug

Am 20. Juli ist Kirchweihumzug!!!

Daher findet kein Jugendtraining statt!!!

Wer Lust hat mit zu laufen ist um 18.45 Uhr im Vereins-T-Shirt am Marktplatz!

–> bitte Teilnehme bei mir kurz anmelden.

Danach gemütlicher Schachabend (Festzelt oder Vereinslokal)

 

am Freitag bitte zwischen 18.30 Uhr (Beginn Standkonzert) und 18.50 Uhr zum Umzug ans Rathaus kommen!
   
Kirchweih

20.07. bis 23.07.2012

Bechhofen feiert Kirchweih

am Marktplatz

 

3. Platz bei Nürnberger Jugendstadtmeisterschaft

   Unser jüngster Nachwuchsspieler Kai hat sich „alleine“ auf dein Weg nach Nürnberg gemacht, um bei den Jugendstadtmeisterschaften teil zu nehmen. Üblicherweise lassen wir unseren Nachwuchs (gerade beim ersten Turnier!) nicht alleine losziehen. Bedauerlicherweise waren an dem Tag mehrere Termine zusammengefallen und es lies sich nicht lösen.

 Kai hat sich in der Altersklasse  U 8 unter den 18 Spieler(innen) mehr als tapfer geschlagen und holte sich den dritten Platz.

 1. Schilay Maria – SK Neumarkt 7-0-0

2. Khamenya Vitalia – SK Gräfeling 6-0-1

3. Egerer Kai – SC Bechhofen 5 -0-2

4. Semerik Niki – SC Noris Tarrasch 4-0-3

5. Michel Philipp – SC Forchheim 4-0-3

Die ersten beiden Spiele hat Kai gewonnen. Das nächste Spiel ging dann verloren. Nach der Mittagspause hat er sich die zweite Niederlage des Tages abgeholt. Er hat sich aber von den beiden Niederlagen nicht entmutigen lassen und das fünfte Spiel gewonnen. Nach fünf Runden lag er auf dem 6. Platz und konnte dann auch die folgende  Partie gewinnen. In der Abschlusspartie krönte er sein erstes Turnier mit einem weiteren Sieg und dem dritten Platz.

Die Bilanz: 5 Siege – 2 Niederlagen

Für den Nachwuchsspieler und seine mitgereisten Eltern war es ein sehr langer Tag bis zur Siegerehrung, der sich aber nicht nur für den schachbegeisterten Kai gelohnt hat.

Bericht / Tabellen Ausrichter: http://www.noris-tarrasch.de/

SCB bleibt deutscher Top-Verein

SCB

DER schach CLUB

  TOP Verein Deutschland

Am 13. Oktober wird unser Qualitätssiegel

“Deutscher-TOP-Schachverein” – Kinder und Jugendschach

“Deutscher-TOP-Schachverein” – Mädchen- und Frauenschach

vom Deutschen Schachbund um 3 Jahre verlängert.

Die Veranstaltung findet nach unserem 5. Türmchenturnier im Schützenhaus in Bechhofen statt.     Ausschreibung:    Türmchenturnier 12

 

 Ich bin stolz auf die gemeinsamen weiteren Veränderungen der letzten Jahre und freue mich, dass unsere Anstrengungen auch vom DSB anerkannt werden.

 Mit der Vize-Weltmeisterin Hanna-Marie Klek, die nach dem Türmchenturnier eine Simultanveranstaltung gibt, konnte unser Verein die herausragende Spielerin in Deutschland für die Patenschaft der Veranstaltung gewinnen.

 Da ist der Name wirklich Programm: Wo Deutscher TOP-Schachverein drauf steht, da ist auch wirklich ein Top-Verein drin. Denn sein Qualitätssiegel vergibt der Deutsche Schachbund nur an die Klubs, die die strengen Kriterien erfüllen.

Vorteile für Vereine und Spieler

Das Qualitätssiegel ist eine gute Visitenkarte für die ausgezeichneten Vereine gegenüber interessierten Schachspielern, Sponsoren und der Kommune. Und wer hierhin zum Schachspielen kommt, der kann sich dank der strengen Kriterien auch darauf verlassen, dass er es mit einer professionellen Organisation zu tun hat.

Das Qualitätssiegel ist ein Markenzeichen. Es stellt eine Auszeichnung für Vereine dar und dokumentiert deren höchsten Qualitätsstandard.

Das Siegel wird für die Dauer von drei Jahren verliehen.

Diese drei Jahr haben wir sehr erfolgreich hinter uns gebracht. In diesem Jahr  hat der Verein erneut seine Kompetenz in dem jeweiligen Fachbereich nachweisen und das Siegel  beantragt. Das garantiert unser hohes Bewusstsein für die Qualitätssicherung und stärkt die Bereitschaft zur inhaltlichen Weiterentwicklung in unserem Verein.

Bericht http://www.bayerische-schachjugend.de/uploads/klek.jpg

bisherige Top-Vereine in Deutschland:   TOP Vereine Liste