Archive Oktober 2014

8.Runde der JVM

Die vorletzte Runde der JVM ist nun ausgelost. Die Spieltermine sind am 31.10, am 14.11 und am 21.11

Den ersten Platz hat Lea schon so gut wie sicher, ebenfalls ist es für Nico nahezu unmöglich, den zweiten Platz noch zu verschenken. Beim drittem Platz bleibt es noch spannend, Caro hat aber momentan gefolgt von Kai die besten Chancen.

r8

Noch etwas: In der 7ten Runde wurde ein neuer Negativ-Rekord aufgestellt: Nur eine der 9 Paarungen (wenigstens die Spitzenpaarung, die sehr genial gespielt wurde 😛 ) wurde gespielt, der Rest kampflos gewertet!

Hoffentlich klappt dass diese Runde besser, sonst stellt sich die Frage ob wir nächstes Jahr überhaupt noch die JVM ausspielen sollen!

7. Türmchenturnier

 Achtung: Türmchenturnier sucht Teilnehmer!!! Es findet in jedem Fall statt!!! Die Altersklassen U8/U10 und U12 und U14 werden voraussichtlich zusammengelegt und extra gewertet.
Klaus Böse 1. VorsitzenderSchlesierstraße 44a 91572 Bechhofen
SC 1923 Bechhofen e.V.

Einladung zum 7. Türmchenturnier  des SC 1923 Bechhofen mit Kreisjugendmeisterschaften der Altersklassen U10 bis U12

für die Jahrgänge 2003 und jünger (à zusätzlich wird bei ausreichendem Interesse die AK U14 und U14w ausgespielt!)

am Sonntag 02. November 2 0 1 4

im Schützenhaus in 91572 Bechhofen, Ziegeleistraße (Tel. 09822/5860) Modus: 5 Runden à 25 Minuten

Beginn um 10.30 Uhr (Anmeldeschluss 9.30 Uhr für nicht angemeldete Spieler)

Anwesendheit für alle Spieler 10 Uhr! voraussichtliche Siegerehrung 16.00 Uhr

Das Turnier wird in Gruppen nach Schweizer System gespielt. Die Benutzung der Schachuhr sollte den Teilnehmern bekannt sein

Startgeld:    6 €uro (4 €uro bei Voranmeldung bis 22.10.14)

Preise:    Pokale für den Sieger der U14, U14w, U12, U12w, U10, U10w, U8 und U8w Urkunden für die Plätze 1– 5; Sachpreise

Anmeldung:       E-Mail: Klaus.Boese@T-Online.de

Jeder Teilnehmer erhält einen Türmchenausweis (wer schon einen hat, bitte mitbringen!) und einen Stempeleintrag.

Klaus Böse                                                    Felix Dobler

1.Vorsitzender                                             1. Vorsitzender Jugendparlament

Jahreshauptversammlung des SC 1923 Bechhofen e.V.

Ort:                                                     GH „Zum Hirschen“

Termin:                                             Freitag, 24. Oktober 2014

Zeit:                                                   ab 19.30 Uhr

Tagesordnung:

  1. Feststellung des Anwesenden, Wahl eines Schriftführers
  2. Berichte der Vorstandsmitglieder mit anschließender Diskussion
  3. Bericht des Kassenwartes
  4. Bericht der Kassenprüfer
  5. Entlastung der Vorstandschaft
  6. Feststellung der anwesenden Stimmen
  7. Bildung eines dreiköpfigen Wahlvorstandes
  8. Neuwahlen gemäß Satzung
  9. Ehrungen
  10. Spielbetrieb in der Saison 2014/15 (KEM in Bechhofen, Termine, Ausrichtungen etc.)
  11. Anträge und Verschiedenes

Saisonauftakt der Ersten in der Regionalliga

Zum Saisonauftakt der Ersten in der Regionalliga NO empfing unser Team SW Nürnberg Süd. Zum ersten Mal wurde im Fischermodus gespielt. Für den kurzfristigen Ausfall von Christoph wurde seine Schwester Lea ins Team genommen. Nach einer Stunde stand der Kampf vielversprechend und es schien nur eine Frage der Zeit, wann die Führung erzielt wurde. Nach 2 ½ Stunden legte Jonas vor. Dem Unentschieden von Daniel nach 3 Stunden folgte direkt der Sieg von Lea, die den Mittelfränkischen Meister bezwang. Nach 3 ½ Stunden ging das Team mit dem Remis von Dieter mit 3:1 in Führung. Die restlichen Partien standen unklar, aber durchwegs gut spielbar. Fehlende Praxis, Unvermögen in der heißen Phase und der „Fischermodus“ ließen den Kampf (Harry, Klaus und Johann) kippen und wir mussten uns mit 4 ½ zu 3 ½ geschlagen geben. Lediglich Patrick konnte seine Stellung noch halten.

JVM Runde 7

Wer bis einschließlich nächsten Freitag nicht spielt wird genullt!!!

Letzte Woche wurde die 7te Runde der JVM ausgelost. Da wir etwas im Zeitplan hinterher sind ist die Deadline für diese Runde der 25.10

runde7

3. Platz für Bayern

Dieses Jahr fand die Deutsche JugendLändermeisterschaft auf 8 Brettern vom 02.-07.10. in Hannover statt. Lea wurde als U16w Brett nominiert.

Die Mannschaft war folgende:

1. Philipp Wenninger

2. Florian Ott

3.  Hanna-Marie Klek

4. Denis Gretz

5. Anton Bilchinski

6. Cedric Oberhofer

7.Jana Schneider

8. Julian Shen

9. Lea Alsheimer

10. Vitalia Khamenya

Bayern war an Platz 3 von 19 gesetzt und Nadja Jussupow war als Trainerin dabei. Der Auftakt gelang uns gut, wir gewannen am 03.10. in der früh gegen Sachsen 6:2. Nachmittags gings dann zu den Festlichkeiten vom Tag der dt. Einheit, wo der Deutsche Mannschaftskonditionsblitzmeister ermittelt wurde. Am Schluss konnte sich hier Schleswig-Holstein den Titel holen. Jawooohl!

Samstag hatten wir eine Doppelrunde. In der früh spielten wir gegen Württemberg und erreichten einen 5-3 Sieg. Nachmittags ging es dann gegen Hessen. Nach einigen anfänglichen Schwierigkeiten konnten wir uns auch hier mit einem knappen 4.5-3.5 durchsetzen. Wir hatten unsere weiße Weste noch! Sonntag früh spielten wir gegen Niedersachsen 1, gegen die wir uns mit einem klaren 5.5-2.5 durchsetzen konnten und somit die alleinige Führung mit 8-0 Mannschaftspunkten hatten.

Doch das Blatt wendete sich Sonntag Nachmittag. Gegen NRW spielten Philipp (der bis dato nur 0,5 aus 4 hatte) und Lea nicht und die Mannschaft verlor unglücklich mit 3-5. Führung adé 🙁 Schade!

Montag früh gaben wir alles und konnten uns mit 5.5-2.5 gegen Rheinlandpfalz behaupten. Durch günstige Ergebnisse der anderen Mannschaften war es sicher, dass auch wenn wir verlieren, wir immernoch 3. sind! Wenn wir 4:4 spielen oder gewinnen, sind wir auf jeden Fall 1.

Dienstag früh gingen wir vorbereitet in die Partien rein, kämpften gut, mussten uns schließlich aber mit einer 5.5-2.5 Niederlage und dem entsprechenden 3. Platz abfinden.

 

Trotz des unglücklichen 3. Platz und vertanen Titelchancen war es doch ein tolles Erlebnis für Bayern antreten zu dürfen. Ein Dank gilt auch unserer Trainerin Nadja Jussupow, die allzeit uns zur Seite stand und tolle Arbeit geleistet hat! (Auch wenn es oft nicht einfach war)

 

IMG-20141007-WA0007

Knappe Niederlage der Zweiten nach ausgespielter Bedenkzeit

3 SC Bechhofen 2 DWZ SG Büchenbach-Roth 2 DWZ 3½ – 4½
1 3 Lutz, Thomas 1935 1 Roß, Thomas 1973 ½ – ½
2 7 Horstmann, Astrid 1747 2 Müller, Maximilian 1874 0 – 1
3 8 Lechner, Hans-Dieter 1805 3 Schönberger, Andreas 1862 1 – 0
4 9 Schäfer, Ann-Kathrin 1613 4 Roß, Sandra 1769 0 – 1
5 10 Rank, Klaus, Dr. 1638 5 Classen, Andrej 1839 ½ – ½
6 11 Christ, Helmut 1661 7 Martin, Hans 1805 ½ – ½
7 12 Alsheimer, Lea 1575 8 Kellmann, Andreas 1734 ½ – ½
8 17 Rauh, Karlheinz 1579 9 Muskat, Gunter 1887 ½ – ½
Schnitt: 1694 Schnitt: 1842

Nach einem schwachen Auftackt gegen die SG Ansbach/Bad Windsheim (6.5-1.5 verloren), spielte die 2. Mannschaft am 12.10. daheim gegen die SG Büchenbach/Roth 2. Um kurz nach 14 Uhr begann die Runde. Es sah nach der Eröffnung ganz ordentlich für unsere Mannschaft aus. Nach 2 Stunden nahm Helmut das Remis an. Eine halbe Stunde später bot Lea wegen Kopfschmerzen remis und ihr Gegner nahm dieses auch an. Kurz darauf gab Klaus seine Partie ebenfalls Remis. 1.5-1.5 🙂 Schonmal soviele Punkte wie letztes Mal :p Zu dieser Zeit stand es für Hans-Dieter super, Anki stand leider auf Verlust. Und so ging es auch aus. Hans-Dieter gewann mit einem Mehrbauer und Anki kämpfte zwar noch tapfer, musste sich schließlich aber doch geschlagen geben. Nachdem Astrid ein paar Kombinationen übersah und schließlich eine Figur weniger hatte, gab sie auf.

Nun lagen wir 2.5-3.5 hinten und das 1. und 8. Brett liefen noch. Thomas hatte Druck mit seinem Freibauern, hatte jedoch einen Bauern weniger. Karlheinz stand remislich. Als Karlheinz‘ Gegner nurnoch 48 Sekunden auf der Uhr hatte, bot dieser Remis. Karlheinz nahm dieses sportlicherweise an. (auch wenn wir mit einem „Über-die-Zeit-ziehen“ 4-4 gespielt hätten, aber lieber verlieren als unsportlich unentschieden spielen) Thomas gab kurzerhand seine Partie ebenfalls Remis. 3.5-4.5 verloren. Schade, aber nächstes Mal gegen Postbauer-Heng kämpfen wir wieder tapfer um unsere Punkte!

 

IMG-20141012-WA0002 IMG-20141012-WA0003

Kai gewinnt in Heilsbronn

Beim 27. Jugendturnier von unserem Nachbarverein Heilsbronn waren wir mit fünf Jugendlichen vertreten. In der AK U14 hatte es Laura sehr schwer, da die Gruppe mangels Teilnehmer mit der U16 und U18 zusammenspielte. Laura nahm es aber tapfer und konntefür sich  sich weitere wichtige Erfahrungen sammeln.

Die Gruppe der U12 wurde zu einem tollen Erfolg für unseren Mittelfränksichen U10-Meister Kai. Mit 6 ½ Punkten gelang ihm der Gewinn vor dem punktgleichen Lorenz Hoffmann, den er am Rand der Niederlage hatte. Sein erster Sieg über ihn ist wohl nur eine Frage der Zeit. Mit Tobias auf dem 7. Platz konnte sich ein weiterer unserer Jugendlicher unter die TOP 10 spielen! Auch Sebastian hatte nach seiner kleinen Schachpause einen sehr guten Tag erwischt. Für die 8-jährige Laura war es in dem Feld erwartungsgemäß schwer und sie durfte sich freuen, nicht unten zu stehen.

Toller Tag für alle Beteiligten!