Archiv 2019

Lea und Nico beim Open in Kehlheim

Auch dieses Jahr findet bereits zum 8. Mal das Wittelsbacher Weihnachts-Open wieder mit Bechhöfer Beteiligung statt.

Unser nach Berlin ausgewanderter Daniel startet von Platz 13 aus ins Rennen. Lea von Platz 80 und Nico von Platz 85 der 135 Teilnehmer im Hauptturnier wollen sich natürlich verbessern. Natürlich drücken wir neben unseren drei Spielern auch Philipp, der von Platz 3 aus startet die Daumen.

Ergebnisse: 

Daniel startete mit 2 aus 2, Philipp remisierte einmal und Lea und Nico hatten ein ausgeglichenes Punkteverhältnis. In der dritten Runde punkteten Lea und Nico um in der vierten Runde wieder nach oben gelost zu werden. Und wieder 50 Prozent nach vier Runden. Daniel musste sich am Spitzenbrett geschlagen geben und gewann danach wieder. Er liegt nach vier Runden auf Rang 6 vor Philipp, der noch ein zweites Remis platzierte.

Der dritte Tag brachte früh eine Niederlage für Lea und Nico, Daniel remisierte und Philipp gewann. Nico stellte dann in der Vorschlussrunde sein ausgeglichenes Punktekonto wieder her. Lea remisierte, Daniel und Philipp konnten gewinnen und liegen auf den Plätzen 6 und 5.  

Die beiden gewannen ihre Schlusspartien und konnten sich je zwei Plätze verbessern. Auch Lea gewann und beendete mit ordentlichen 50 Prozent.  Nico musste sich leider geschlagen geben und blieb etwas hinter den Erwartungen.

Benedikt und Maxi gewinnen Weihnachtblitzturnier

Mit einer Überraschung in der ersten Runde ging es los. Maxi besiegte Andreas und führte nach 3 Runden zusammen mit Benedikt,  Elias und Lukas. Nach 7 Runden besiegte Benedikt den punktgleichen Lukas. Mit 100 Prozent kam es dann zum Spitzenspiel, das der U10 Kreismeister für sich entscheiden konnte. Nach seiner Niederlage in der vorletzten Runde gegen Andreas belegte er am Ende den punktgleichen 1. Platz mit Maxi. Andreas gab in der letzten Runde ein freundschaftliches Remis und überließ dem beiden Nachwuchsspielern die alleinige Spitze. Nach Andreas kamen Lukas und der 8 jährige Elias auf den 4. Platz. Auf den nächsten Plätzen folgten Laura, Klaus, Sebastian,  Simon, Theo, Fabian und Smbath.

 

Vorne das Geschwisterduell

Weihnachtsfeier

Zur diesjährigen Weihnachtsfeier kamen 28 Schachfreunde. Vielen Dank an Ulrike,  die die Vorbereitungen übernommen hatte und die vielen Spender der Kuchen und Plätzchen.  Leider konnte das Christkind dieses Jahr nicht vorbei schauen und so durfte Laura ein kleines Geschenk überreichen.

JMS 2019 / 20 beginnt

Wir starten mit 14 Jugendlichen in die neue JMS. Wegen der vielen neuen Jugendlichen spielen wir in einem Feld und werten am Ende auch die Altersklassen U8 bis U12. Es werden 7 Runden im Schweizer System gespielt.

 

Arnold Maximilian 1340 Zeller David 770
Wißmüller Elias   Strauß Sebastian 1312
Schmidt Matthias 1081 Lang Simon    
Davtyan  Smbat   Schmidt Attila 1044
Strauß Lukas 1015 Schellenberger Fabian  
Szczygiol Theo   Meyer Laura 946
Heller Benedikt 914 Hiemeyer Simon  

Erste muss sich geschlagen geben

In der dritten Runde empfingen wir die SG Heideck / Hilpoldstein im Kampf um die Punkte. Kurz vor Beginn brachte ein Telefonat Klarheit.  Johann hatte die Woche falsch eingetragen und eine Anreise aus Bamberg war zeitlich nicht mehr möglich. Wir waren zu siebt.  Nach knapp 2 Stunden nahm Andreas in ausgeglichener Stellung das Remisangebot seines Gegners an. 20 Minuten später konnte Klaus den Ausgleich erzielen. Nach gut 3 Stunden musste sich Lea geschlagen geben.  Zeitgleich stellte Maxi in seinem Debut in der Ersten nach guter Partie die Qualität ein und Hans-Dieter spielte Remis. Maxi konnte letztendlich die Stellung nicht mehr halten und die Hoffnungen lagen auf Nico und Helmut. Leider musste Nico ins Remis einwilligen. Helmut spielte eine starke Partie gegen den wohl stärksten Spieler der gegnerischen Mannschaft und hatte nach der Zeitnot eine vorteilhafte Stellung am Brett, die er sehr stark mit einem Sieg beenden konnte. 

 

…DWZ 1975? Nach der Zeitkontrolle spielte Helmut wie ein junger G…!!

SC Bechhofen

: 4½

SC Heideck/HIP 1.

1739

: 1832Ø

 4  

Holzer,Johann

  

: +

Fink,Martin

  

1

1880

: 1879

 5  

Sandner,Andreas

  

½

: ½

Platz,Stephan

  

2

1860

: 1839

 6  

Böse,Klaus

  

1

: 0

Wegmann,Wolfgang

  

3

1930

: 1898

 7  

Meyer,Nico

  

½

: ½

Ruderer,Maximilian

  

5

1750

: 1843

 8  

Alsheimer,Lea

  

0

: 1

Korth,Manfred,Dr.

  

6

1770

: 1806

14  

Christ,Helmut (2)

  

1

: 0

Kirchner,Norbert

  

7

1629

: 1975

15  

Lechner,Hans-Dieter (1)

  

½

: ½

Oberhofer,Marc

  

8

1753

: 1702

17  

Arnold,Maximilian (1)

  

0

: 1

Rupprecht,Lukas (3)

  

10

1340

: 1713

Knappe Niederlage zum Auftakt in der U20 Liga

In der ersten Runde stand das Jugendteam vor einer schweren Aufgabe.  Die Gegner vom SK Dinkelsbühl traten fast in Bestbesetzung an und waren an jedem Brett deutlich DWZ stärker aufgestellt. Nach einer guten Stunde brachte Benedikt unser Team mir einem klaren Sieg in Führung. 🙂  Leider konnte David seine Gewinnchancen nicht nutzen und gab nach einem Einsteller im 65. Zug auf. Attila konnte letztendlich dem Mattangriff seines Gegners nichts mehr entgegen setzen. Die längste Partie von Maxi am Spitzenbrett endete nach einer ungenauen Zugfolge noch Remis.

Obwohl mehr drin gewesen wäre, war ich mit der Leistung des Teams zufrieden. 

Benedikt in Heilbronn

Als einziger Teilnehmer vom SCB reiste Benedikt zum Jugendturnier nach Heilbronn.  Neben respektablen 5 Punkten aus 9 Runden war ein Interview des Veranstalters sicherlich der Höhepunkt.

 

Hochkonzentriert in der Eröffnung.
Ein besonderes Erlebnis.